Dschungelcamp 2019: Das ist aus den Dschungelkönigen geworden

Sie kämpften sich durch Ekelprüfungen, fades Campessen und schlaflose Nächte. Am Ende hat es sich jedoch gelohnt und sie konnten sich die Dschungelkrone aufsetzen. Doch was machen die Sieger des RTL-Dschungelcamps heute? © spot on news

Er war der allererste Gewinner, der sich die Krone aufsetzen durfte: Costa Cordalis holte sich in der ersten Staffel den Titel. Mit ihm im Dschungel waren unter anderem Mariella Ahrens (Foto), Daniel Küblböck und Caroline Beil.
Heute geniesst der 74-jährige Schlagerstar seinen Ruhestand auf Mallorca und das Familienleben mit Sohnemann Lucas, Schwiegertochter Daniela Katzenberger und Enkelin Sophia, die ebenfalls auf der Insel wohnen. Mit Sohn Lucas tritt der Sänger noch ab und zu auf und gibt seine Hits wie "Anita" zum Besten. Seit rund 50 Jahren steht zudem seine Frau Ingrid an seiner Seite.
Désirée Nick holte sich die zweite Krone. 2004 setzte sie sich gegen ihre Mitcamper durch und nahm auf dem Dschungelthron Platz. Die für ihre bissigen Sprüche bekannte Entertainerin setzte sich im Finale gegen Willi Herren und Isabel Varell durch.
Vor Kurzem stellte sie sich einer neuen Herausforderung: Sie war Kandidatin bei der Eiskunstlauf-Show "Dancing on Ice", die bei Sat.1 ausgestrahlt wird. Die 62-Jährige wollte mit ihrer Balletterfahrung bei der Jury, in der unter anderem Katharina Witt sitzt, punkten. Doch in Show eins musste sie mit ihrem Partner Alexander Gazsi das Eis schon wieder verlassen.
Ross Antony (rechts) wurde der Nachfolger von Désirée Nick und gewann die dritte Staffel vor Michaela Schaffrath und Bata Illic.
Heute widmet sich der 44-jährige Ex-Bro'Sis-Sänger wieder seiner grössten Leidenschaft: Am 8. März 2019 erscheint sein neues Album "Schlager lügen nicht". Zudem ist er als Moderator tätig, zuletzt bei "Die grosse Silvester-Schlagerparty", die beim MDR gezeigt wurde.
Sie liess sich 2009 als Dschungelkönigin feiern - und das mit stolzen 77 Jahren. Als Camp-Älteste machte Ingrid van Bergen mit viel Offenheit und bestimmenden Worten das Rennen.
2017 musste die Schauspielerin ihren Fans eine schlechte Nachricht überbringen: "Ich leide leider schon seit längerer Zeit an einer Bauchspeicheldrüsen-Erkrankung", erklärte sie gegenüber der "Bild". Eigentlich wollte sie zu dem Zeitpunkt ein Comeback auf der Theaterbühne feiern. Nun lebt die 87-Jährige zurückgezogen.
Er konnte sich gegen Katy Karrenbauer und Thomas Rupprath durchsetzen: Peer Kusmagk gewann das Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Januar 2011.
Heute geniesst der 43-jährige Schauspieler und Moderator sein Leben mit Ehefrau Janni Hönscheid und Sohnemann Emil Ocean. Seine grosse Liebe lernte er 2016 bei der Datingshow "Adam sucht Eva" kennen.
Brigitte Nielsen konnte 2012 die Siegerfaust ballen. Die Dänin, die als Schauspielerin und Model ihre Karriere startete, wurde in der sechsten Staffel zur Dschungelkönigin gekrönt.
Heute hat sie vor allem mit ihrem Privatleben alle Hände voll zu tun. Im Juni 2018 kam ihr Töchterchen Frida zur Welt. Zudem ist die 55-Jährige im Ableger der Rocky-Reihe “Creed II", der im Januar 2019 erscheint, zu sehen. Sie spielt erneut Ludmilla Drago, die sie auch schon 1985 verkörperte.
Er war das "Campküken" und konnte sich am Ende trotzdem durchsetzen: Der DSDS-Teilnehmer Joey Heindle wurde 2013 zum Dschungelkönig gekrönt. Olivia Jones (links) und seine Kollegen freuten sich mit ihm.
Joey Heindle stellt sich gerne seinem inneren Schweinehund und nahm deshalb 2018 auch an der ProSieben-Spielshow "Global Gladiators" (Foto) teil. Im August ereilte seine Fans eine traurige Nachricht: Nach nur einem Jahr Ehe trennte sich Heindle von seiner Frau Justine.
Für sie war der Dschungel-Sieg der Start ihrer Karriere. Melanie Müller war bis zu ihrer Teilnahme am Dschungelcamp 2014 vor allem als ehemalige Bachelor-Kandidatin bekannt.
Nach ihrem Sieg startete sie ihre Ballermann-Karriere auf Mallorca, eröffnete eine eigene Bratwurstbude und gründete einen Online-Versand für Sexspielzeug samt eigener Boutique in Leipzig. Mit ihrem Manager und Ehemann Mike Blümel hat sie seit September 2017 Tochter Mia Rose.
Dieses Ticket brachte Maren Gilzer den grossen Sieg. Nach anstrengenden Tagen im Dschungel durfte die frühere "Glücksrad"-Fee 2016 das Zepter in die Hand nehmen.
Im Juni 2018 verkündete die Schauspielerin Liebes-News gegenüber "Bunte": Sie wird demnächst ihrem Lebensgefährten Harry Kuhlmann (links) das Jawort geben. Für sie wird es bereits die zweite Ehe sein. Ihre erste mit Egon F. Freiheit scheiterte im Juli 2013 nach nur drei gemeinsamen Ehejahren.
Bei DSDS wollte und wollte es nicht klappen: Doch im Dschungelcamp konnte Menderes Bagci den Sieg feiern. 2016 gewann er "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".
Nach seinem Sieg kehrte er 2018 zu seinen Wurzeln zurück: Mit einem Medley aus seinen besten Casting-Hits hat er sich sehr zur Freude von Dieter Bohlen ein letztes Mal bei DSDS gezeigt. Wegen der neu eingeführten Altersgrenze darf er nicht mehr an der Castingshow teilnehmen. Seitdem lässt es sich der Kult-Sänger ab und zu nicht nehmen, auf den kleinen Bühnen Deutschlands wie hier in Berlin ein Ständchen zu geben.