Die Dschungel-Pöbelei mit Bastian Yotta gehört genauso zu Chris Töpperwien wie dessen blaue Brille. Aber was ist über die Tage mit seinem Bart passiert?

Mehr Dschungel-News lesen Sie hier

Männer und ihre Bärte sind eine Sache für sich. Für Currywurst-König Chris Töpperwien ist die Gesichtsbehaarung regelrecht Markenzeichen - auch bei "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!".

Als Luxusgegenstände im Dschungelcamp hat er sich für Haarfärbemittel und Haargel entschieden. Doch Moment: Wo ist sein Bart denn eigentlich hin?

Bartlos wegen Regelverstoss

Schon seit einigen Tagen fällt auf, dass der vorher so sorgsam dunkel gepuderte Kinnbart fast nicht mehr zu erkennen ist. Ist Chris Töpperwien bei den ganzen "IBES"-Strapazen etwa so schnell ergraut?

Im Gegenteil: Schuld an seinen haarigen Problemen sind die Regelverstösse von Gisele Oppermann. Aufgrund ihres Fehlverhaltens mussten die Camper ihre Luxusgegenstände abgeben. Bye, bye, geliebtes Streuhaarpuder.

Die Strafe wird verlängert

Und auch Evelyn Burdecki trägt Mitschuld am ergrauten Bart. Sie suchte an Tag 13 alleine das Klo auf und landete damit gleich den nächsten Regelverstoss.

So muss Currywurst-König Chris Töpperwien also weiterhin auf sein Bartpuder verzichten. Immerhin bleibt ihm mit seiner blau getönten Brille zumindest noch eines seiner Markenzeichen. (jkl)  © spot on news