Dschungelcamp 2019 - die Kandidaten: Sicher dabei, oder noch fraglich

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor - im Januar startet das RTL-Dschungelcamp. Wer diesmal einzieht, um sich von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow malträtieren zu lassen, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Die beiden schauen eigentlich nicht so aus, als ob sie sich riesig freuen würden über ihre Dschungel-Kandidaten für den kommenden Januar. Aber das kann sich ja noch ändern: Wie die "Bild" erfahren haben will, stehen nun alle Kandidaten fest, die sich im Dschungelcamp von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow durch Sternen-Spiele und Kakerlaken-Mahlzeiten führen lassen dürfen. Et voilà:
Ihr Name war der erste, der durch die Dschungelcamp-Gerüchteküche waberte: Sibylle Rauch. Sie ist 58, Schauspielerin und Porno-Darstellerin. In den 80er-Jahren wurde sie durch die "Eis am Stiel"-Filme bekannt, drehte laut "Bild" später aber auch noch ein paar Hardcore-Streifen. Zudem arbeitete sie im Bordell und als Callgirl.
Wer den Film "Mädchen Mädchen 2" gesehen hat, kennt vermutlich auch Doreen Dietel (44). Auch im Tatort war die Schauspielerin schon mal dabei, ebenso wie im Playboy. Dann wird sie sich vermutlich nicht noch einmal für die Dschungelcamp-Ausgabe ausziehen.
Er ist die Stimme von Alf: Tommi Piper zieht mit 77 Jahren als Camp-Ältester ins RTL-Regenwaldlager.
Ob Bastian Yotta (hier rechts im Bild) überhaupt in den Dschungel darf, ist noch unklar. Denn: Der Proll-Millionär wurde wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung verhaftet. Er ist zwar nicht mehr im Gefängnis, ob er aber nach Australien reisen darf, muss erst noch geklärt werden. Die "Bild" will allerdings erfahren haben, dass er seinen "Ich bin ein Star - holt mich hier raus"-Trailer schon gedreht hat. Falls Yotta nicht einziehen darf, hat RTL schon Ersatz parat: Tobias Wegener, "bekannt" aus "Love Island". Auf dem Bild präsentiert Yotta übrigens seine neue Freundin in Los Angeles (da durfte er wohl noch ausreisen).
Ob der obligatorische Fussball-Profi im Dschungelcamp 2019 durch eine Bobfahrerin ersetzt wird? Sandra Kiriasis (43) jedenfalls steht auf der Liste der Kandidaten. Bei den Olympischen Spielen holte sie bereits Gold - mit einer Dschungelkrone könnte sie dieser Karriere quasi die Krone aufsetzen.
Chris Töpperwien, 44, ist als Auswanderer der Show "Goodbye Deutschland" bekannt geworden. Nun soll auch er ins Dschungelcamp einziehen.
Was hat sie doch geheult bei "Germany's Next Topmodel": Gisele Oppermann ging als die grösste Heulsuse in die Geschichte des Model-Castings ein. Der Dschungelcamp-Zuschauer kann also sicher Grosses von der 30-Jährigen erwarten, wenn sie in den australischen Regenwald geht.
Günther Krause hat die Gerüchte um seinen Dschungel-Einzug kräftig bestritten. "Es gab eine Anfrage des Dschungelcamps an mich, aber ich ziehe nicht ein", sagte er kürzlich. Jetzt war der 65-Jährige aber wohl doch beim Medizin-Test - und fiel durch. Laut "Bild" leidet er an Herzproblemen und darf deswegen nicht nach Australien reisen.
Ersatz für den Ex-Politiker gibt es aber bereits: Schlagersänger Peter Orloff (74) wird anstelle von Krause ins Pritschen-Lager geschickt. Zu seinen Hits gehören Titel wie "Ein Mädchen für immer" und "Cora komm nach Haus".
Leila Lowfire zieht ebenfalls ins Dschungelcamp. Die kennen Sie nicht? Die "Bild" bezeichnet sie als "Sexpertin", sie hat zusammen mit ihrer Freundin einen "Besser als Sex"-Podcast. Wahrscheinlich dürfen sich dann auch die Dschungelcamper auf jede Menge flauschige Storys am Lagerfeuer freuen.
Mit süssen 22 Jahren wird Felix van Deventer das Dschungel-Küken sein. Bekannt ist er aus der RTL-Soap "Gute Zeiten schlechte Zeiten" - da war der Weg ins RTL-Dschungelcamp nicht arg weit.
Domenico de Cicco (35) ist der Ex-Freund von Evelyn Burdecki - wenn das mal nicht spannend wird im Regenwald. Er lernte sie bei "Bachelor in Paradise" kennen, nachdem er zuvor erfolglos um die Gunst von Jessica Paszka bei der "Bachelorette" buhlte. Von Burdecki trennte er sich dann aber auch wieder, weil er ein Kind mit einer weiteren Frau erwartete. Blicken Sie noch durch? Kein Problem, er wird's am Lagerfeuer sicher noch mal ausführlich erläutern.