Am Freitag geht das Dschungelcamp los – das Nesthäkchen der diesjährigen Dschungelausgabe zieht schon jetzt blank.

Nicole Mieth, hauptberuflich Schauspielerin ("Verbotene Liebe") und neuerdings Dschungelbewohnerin, hat es sich kurz vor ihrem Ausflug in das australische Hinterholz noch einmal ganz gemütlich gemacht: In einem grossen Bett, in einer wunderschönen Altbauwohnung in der Stadt der Liebe, auch bekannt als Paris.

Ach ja, die Playboy-Kamera war auch noch dabei und hat die Schönheit dieser Szene eingefangen, wie die aktuellen Bilder zeigen.

Bildergalerie starten

Dschungelcamp 2017: Durch die Jahre mit Schauspielerin Nicole Mieth

Schauspielerin Nicole Mieth wurde dem Fernsehpublikum insbesondere durch ihre Rolle der "Kim Wolf" in der ARD-Soap "Verbotene Liebe" bekannt. 2017 zieht sie ins Dschungelcamp. Hier stellen wird den TV-Star in Bildern vor.

Was man bei den fertigen Bildern leider gar nicht mehr so richtig sieht, ist die süsseste Zahnlücke der TV-Landschaft. Im Interview sagt Nicole Mieth dazu: "Früher wurde ich dafür gehänselt. Kleine Kinder können ja echt fies sein. Aber das hat mich nie gejuckt. Ich mag sie nämlich sehr gern." Da ist sie sicher nicht die Einzige.

Die Freizügigkeit scheint für die 23-Jährige mit Schauspielausbildung kein Problem gewesen zu sein – sie wurde in einer Künstlerfamilie gross und ist auch in sexueller Hinsicht "total locker" aufgezogen worden. Trotzdem war es ihr erstes Nacktshooting.

Keine Angst vor Spinnen und Schlangen

Im Dschungelcamp könnte es mit Nicole Mieth auch sehr lustig werden – immerhin hat sie im Gegensatz zu anderen Ex-Bewohnern keine Angst vor den tierischen Dschungelbewohnern.

Im Interview verrät sie, dass sie sich bereits auf das Schlimmste vorbereitet hat: "Ich kenne jemanden, der arbeitet im Zoo, und mit dem hab ich eine Führung gemacht, bei der ich Spinnen und Schlangen mal anfassen konnte." (mia)

Weitere Motive exklusiv nur unter http://www.playboy.de/stars/nicole-mieth.© top.de