Vom DSDS-Casting über die Venus-Erotikmesse zur Reality-Queen: Das waren die Stationen von Sarah Joelle Jahnel. © top.de

Sarah Joelle Jahnel hat ihre Karriere als TV-Sternchen ganz klassisch begonnen: Bei "Deutschland sucht den Superstar", einmal in der sechsten Staffel 2009 und dann noch mal in der zehnten Staffel 2013. Beim zweiten Anlauf schaffte sie es immerhin auf Platz 14.
Sarah Joelle will schon länger auf die Bühne – und hat dafür einiges getan. So genoss sie durch ihren Vater, einen Jazz-Musiker, musikalische Früherziehung, sang im Chor der Rheinischen Musikschule, ging mit 14 auf ein Musical-Internat und tanzte Breakdance und Ballett.
Gleichzeitig ist sie ein waschechtes Partygirl – hier mit DSDS-Kandidatin Fairuz Fussi. Das hat Dieter Bohlen wohl etwas das Hirn vernebelt, als er bei DSDS den vielkritisierten Spruch brachte: "Die Schlampe muss man mitnehmen."
Auch einige Beziehungen im Showbusiness hat Sarah Joelle schon hinter sich: Von 2013 bis 2014 datete sie den "Unter Uns"-Schauspieler Bela Klentze, danach war sie von 2014 bis 2015 mit dem "Mieten, kaufen, wohnen"-Makler Marco von Reeken zusammen.
Und wenn man schon mal einen Fuss im C-Promi-Business hat, dann kann man es sich dort auch gemütlich machen. Hier lässt sich die 27-Jährige ein Hyaluron-Spritze geben, die gegen Falten helfen soll.
Man kann sich im Fernsehen nicht nur um seine Schönheit kümmern, man kann auch Völkerball spielen, wie hier bei der "Grossen ProSieben Völkerball Meisterschaft".
Man kann natürlich auch ins "Promi Big Brother"-Haus einziehen und bei "Adam sucht Eva" nackt die grosse Liebe suchen. Oder man posiert zu Ostern mit Bunny-Ohren vor dem Brandenburger Tor. Laut einem "Playboy"-Interview hat sie das aber nicht von zu Hause: "Ich habe eine sehr konservative Familie."
Gegen nackte Haut hat Sarah nichts: Sie liess sich schon für den "Playboy" ablichten, machte beim Erotik-Kalender von Micaela Schäfer mit und war Werbeträgerin für die Venus Berlin.
Sarah, Mia Julia, Lexxy Roxx und Micaela Schäfer posieren für das Werbefoto der Venus.
Noch mal Sarah Joelle Jahnel und Micaela Schäfer in ihrer Funktion als Erotik-Model am Checkpoint Charlie in Berlin.
Sie singt übrigens auch immer noch – zum Beispiel für Rapper Farid Bang oder am Ballermann mit ihrer eigenen Single "Make Love" (2015).