• Dieter Bohlen verlässt die Jury von DSDS und "Das Supertalent".
  • Er war seit fast 20 Jahren Chefjuror bei DSDS.
  • Wer seine Nachfolge als Chefjuror antritt, ist noch unklar.

Mehr Infos zu DSDS 2020 finden Sie hier

"Deutschland sucht den Superstar" geht auch im nächsten Jahr in eine neue Runde - dann allerdings ohne Jury-Urgestein Dieter Bohlen. Das hat der Sender RTL in einer Pressemitteilung am Donnerstag bekannt gegeben.

Damit wird der 67-Jährige im Finale der laufenden Staffel am 3. April 2021 zum letzten Mal als DSDS-Chefjuror in Erscheinung treten.

Bohlen hört wohl auch bei "Das Supertalent" auf

Es ist das erste Mal in der fast 20-jährigen Geschichte der Castingshow, dass die Jury komplett neu besetzt wird. Während die Köpfe neben Dieter Bohlen immer wieder ausgetauscht wurden, sitzt der Musikproduzent seit der ersten Staffel im Jahr 2002 hinter dem Jury-Pult.

Laut Pressemitteilung wird Bohlen wohl auch seinen Platz in der Jury von "Das Supertalent" räumen. Auch hier war der "Pop-Titan" von Anfang an dabei. Im Herbst soll die nächste Staffel "mit neuen Juroren" an den Start gehen. "Darüber wurden alle Beteiligten im Vorfeld informiert", wie es weiter hiess.

RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm bedankte sich bei der aktuellen DSDS-Jury, "insbesondere bei Dieter Bohlen". Dieser sei massgeblich am langjährigen Erfolg beider Shows beteiligt. Nach fast 20 Jahren sei nun jedoch der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung gekommen, so Sturm. Bohlen selbst hat sich bislang noch nicht zu seinem Ausscheiden geäussert.

Wer die Nachfolge von Dieter Bohlen antreten wird, steht indes noch nicht fest. (jwo)





Teaserbild: © Getty Images/Florian Ebener