"Game of Thrones"-Erfinder George R. R. Martin wird 70: Jon Schnee, Daenerys Targaryen und Co. im wahren Leben

Kommentare7
Von
Luisa Meid

Die HBO-Serie "Game of Thrones" hat in den letzten Jahren die Herzen der Fantasy-Fans erobert. Schauspieler wie Kit Harington, Emilia Clarke und Sophie Turner sind zu Superstars avanciert. Wir zeigen die Schauspieler in ihren Rollen und im wahren Leben.

Am 20. September 2018 wird George R.R. Martin 70 Jahre alt. Mit seiner Bücherreihe "Das Lied von Eis und Feuer" schuf der amerikanische Autor die Vorlage für die HBO-Serie "Game of Thrones" (GoT).
Millionen von Menschen verfolgen seit dem Start der HBO-Serie 2011 das Schicksal von Martins Charakteren. In unserer Bildergalerie zeigen wir die GoT-Schauspieler in ihren Rollen und im wahren Leben.
Schon in der ersten Folge der Serie sorgt das Schicksal von Bran Stark für Aufregung. Als er Jaime und Cersei Lennister beim Sex beobachtet, wird Bran aus dem Fenster eines Turms gestossen. Fortan kann er nicht mehr laufen.
Im echten Leben hat Darsteller Isaac Hempstead dieses Problem nicht. Auch sein Stil unterscheidet sich stark von dem seines Charakters in der Serie. Statt in dicke Felle gehüllt, zeigt er sich normalerweise eher leger. Aber auch das Sakko steht im gut.
Eigentlich heisst Rory McCanns Serien-Charakter Sandor Clegane. Besser bekannt ist er allerdings unter dem Namen "Bluthund". Durch die grossen Verbrennungsnarben in seinem Gesicht wirkt der Krieger besonders bedrohlich. Zwar schreckt der Bluthund nicht vor Gewalt zurück, im Verlauf der Serie zeigt er aber, dass auch Gutes in ihm steckt.
In der Realität sieht der 49-Jährige Schotte hingegen weitaus freundlicher aus. Seit 1999 steht McCann regelmässig vor der Kamera. Auch in grossen Hollywoodproduktionen wie "Kampf der Titanen" oder "Der letzte Tempelritter" war er zu sehen.
Ähnlich wie McCann, trägt auch Jacob Anderson in der HBO-Serie einen tierischen Namen. Als "Grauer Wurm" kommandiert er die Eunuchen-Soldaten der "Unbefleckten". Entsprechend martialisch ist Anderson innerhalb der Serie meist gekleidet.
Im echten Leben zeigt sich Anderson hingegen auch stilvoll im Anzug. So wie hier, bei der Emmy-Verleihung 2018. Neben seiner Schauspielkarriere ist er auch als Musiker unterwegs. Unter dem Pseudonym "Raleigh Ritchie" brachte er 2016 sein erstes Studioalbum heraus.
Als Samwell Tarly ist John Bradley in "GoT" der wohl engste Vertraute von Jon Schnee. Zwar zeichnet sich der meist nur "Sam" genannte Charakter nicht unbedingt durch seine Fähigkeiten im Kampf aus, aber seine freundliche Art und seine Loyalität machen ihn auch bei den Fans beliebt.
In der Welt von "Game of Thrones" ist Bradly überwiegend in Leinengewändern oder der Uniform der Nachtwache zu sehen. Privat bevorzugt er allerdings eher Holzfällerhemden.