Das neue Topmodel ist mit Simone gefunden, "Germany's next Topmodel" braucht also neuen Nachwuchs. Am besten lässt sich dieser in der Show selbst rekrutieren, und so bietet das GNTM-Finale Mädchen unter zwölf Jahren eine Bühne - wenn auch eine fragwürdige. Wir waren live in Düsseldorf dabei und haben hinter die Kulissen des Topmodel-Finales geblickt.

Patricia Kämpf
Meine Meinung
von Patricia Kämpf, Redakteurin

Ein Mädchen trägt eine schwarze Lederjacke und hat seine blonden Haare zu einem Zopf geflochten, der bei jedem Schritt hin und her schwingt. In der Hand trägt sie ein rotes Papp-Schild, auf dem "I love Heidi" steht. Sie läuft keck und mit schwingenden Hüften auf Heidi Klum zu.

Doch die Model-Mama schaut gar nicht hin, unterhält sich mit Kollegin Tyra Banks. Also darf das Mädchen noch einmal über den grossen Catwalk laufen und ihr Heidi-Schild in die Höhe halten.

Mehr News zu "Germany's next Topmodel" finden Sie hier

Diesmal gibt irgendjemand der Model-Mama ein Zeichen, Heidi schaut auf, winkt, reckt den Daumen in die Höhe. Das blonde Mädchen freut sich und hüpft von der Bühne. Es will später einmal Topmodel werden.

Das Mädchen gehört zu einer Gruppe von Unter-12-Jährigen, die in einer der vielen Werbepausen beim "Germany's next Topmodel"-Finale ihre Model-Tauglichkeit auf dem Laufsteg austesten dürfen.

GNTM-Finale: Thomas Gottschalk beschäftigt sich mit Essen

Neu ist das nicht, auch in den vergangenen Jahren gab es diesen Pausenfüller schon. Das Format braucht immerhin Nachwuchs, Heidi Klum hat für sechs weitere Staffeln verlängert. Herumgesprochen hat sich allerdings nicht, ob es eins dieser Kinder tatsächlich einmal auf Heidis grosse Bühne als echte Topmodel-Anwärterin geschafft hat.

Thomas Gottschalk hingegen darf auf dieser Bühne Platz nehmen, auf dem halbrunden Sofa. Diese Situation kennt er von "Wetten, dass..?", und man wartet fast darauf, dass er aufsteht, "Guten Abend, Düsseldorf" ruft und die Kandidaten für die Saalwette vorstellt.

Doch es kommt anders. Thomas Gottschalk beschäftigt sich an diesem Abend im ISS Dome hauptsächlich damit, zu essen. Wenn gerade keine der 15 Kameras auf ihn gerichtet ist, tunkt er Sticks in Dips. Und blickt mit gelangweilter Miene in die Weiten des ISS Domes.

US-Supermodel Tyra Banks hat an diesem Abend ebenfalls wenig zu tun. In den Werbepausen tippt sie pausenlos auf ihrem Handy herum. Ein Blick auf ihren Instagram-Account offenbart: Gepostet hat sie nichts. Sonst blickt auch sie meist geradeaus.

Sie versteht ja auch einfach nicht viel von dem, was beim GNTM-Finale passiert. Das geht aber auch allen anderen so. Denn die Akustik im ISS-Dome ist alles andere als gut. Was Heidi sagt, was die Mädchen sagen - das alles ist oftmals nur schwer zu verstehen.

So bekommt man auch eher am Rande mit, was bei der Hochzeitszeremonie erzählt wird. Wenn Ex-Kandidatin Theresia ihren 27 Jahre älteren Freund Thomas heiratet, live auf der Bühne, getraut von Heidi Klum, mit einem überdimensionalen Plüschtier als Trauzeuge, ist das vielleicht auch besser so. Auch Tyra Banks und Thomas Gottschalk wirken in diesem Moment, als wären sie lieber woanders.

Als Blümchen die Charts stürmte, waren die Kandidatinnen noch nicht geboren

Ob sich auch Theresias Thomas so fühlt? Angeblich wusste er nicht, was in der grossen Live-Show auf ihn zukommt. Er spielt natürlich trotzdem mit. Was soll er auch sonst tun? Am Freitagmittag haben die beiden wirklich geheiratet.

Wann Heidi Klum heiraten wird, bleibt weiter nebulös, das kann ihr auch Dragqueen Olivia Jones nicht entlocken. Sie ist eine von zwei Prominenten im ISS Dome, die Heidi Klum begrüsst.

Die andere ist Jasmin Wagner, besser bekannt als Blümchen. Als die Sängerin in den 1990er-Jahren mit ihrem Song "Herz an Herz" die Charts stürmte, waren die Topmodel-Kandidatinnen noch nicht geboren.

Und eine Menge der Zuschauer im Saal auch nicht. Viele sind maximal zwölf, tragen ultrakurze Röcke und haben kunstvoll gelockte Haare. Sie drängen sich in den Werbepausen so weit nach vorne in Richtung Bühne, wie die Ordner sie lassen. Aber es reicht aus für das GNTM-Selfie-Video fürs Instagram-Profil. Sie sind schon jetzt völlig gefangen in der Klum'schen Modelwelt.

In der ist wichtig, was draussen ankommt. Viele der Topmodel-Kandidatinnen wollen später einmal Influencer werden. So macht auch Heidi ein Selfie mit ihren Mädchen und Channing Tatum. Der US-Schauspieler wurde gross angekündigt und ist nach zwei Minuten wieder weg. Taylor Swift ist überhaupt nicht da. Sie hat die Finalistinnen Sayana, Simone und Cäcilia schon am Donnerstagmittag besucht. Warum? Wird nicht gesagt. Oder man versteht es akustisch nicht.

Während Swifts Auftritt auf einer grossen Leinwand gezeigt wird, schrubben Menschen mit Besen in den Händen die Glitzer-Konfetti von der Bühne, die vorher darauf geregnet sind. Das passiert auch in den Werbepausen ständig.

So sieht die Bühne stets top aus, sobald die 15 Kameras wieder live drauf halten. Einen kurzen Moment vorher, perfekt getimt, legt Tyra Banks ihr Handy weg. Thomas Gottschalk tunkt noch einen letzten Stick in Dip und lehnt sich kauend zurück. Heidi Klum blickt konzentriert auf den Teleprompter, ihre Lippen sprechen schon einmal leise den Text, den sie gleich laut sagen wird.

Und die vielen Unter-Zwölf-Jährigen huschen schnell wieder auf ihre Plätze. Damit sie nichts verpassen von der Klum-Show und alles richtig machen, um in ein paar Jahren selbst dort unten zu stehen, auf der grossen Bühne. Hoffentlich schaut Heidi dann hin.

Bildergalerie starten

"Germany's next Topmodel"-Finale: Hochzeit, Stripper, Tokio Hotel

Jahr für Jahr lässt sich Heidi Klum für das Finale von "Germany's next Topmodel" etwas Neues, noch Spektakuläreres einfallen. Ebenso am Donnerstag. Wer hat gewonnen? Welche Show-Acts traten auf? Und wer hat auf der Bühne spontan Ja gesagt? Hier gibt's die Antworten.
Teaserbild: © picture alliance/dpa