Showdown beim GZSZ-Inzest-Drama: Seit einigen Wochen dreht sich in der Soap alles um die verbotene Liebe zwischen Frederic und Jasmin. Er ist ihr Vater, doch davon wussten die beiden nichts – bis jetzt. Wissentlich überschreitet Frederic nun eine Grenze.

Achtung, Spoiler! Sollten Sie nicht vorab erfahren wollen, wie es mit der inzestuösen Liebesgeschichte bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" weitergeht, lesen Sie bitte nicht weiter.

Das Inzest-Drama bei GZSZ erreicht am heutigen Montag (25. Januar) seinen dramatischen Höhepunkt: Nachdem sich Frederic (Dieter Bach) von Jasmin (Janina Uhse) getrennt hat, versucht diese alles, um ihren Ex-Verlobten zurückzugewinnen.

Dabei zieht Jasmin alle Register und das mit Erfolg: Als sie in einem sexy Outfit bei ihm auftaucht, wird Frederic von der Lust übermannt. Die beiden haben Sex miteinander – und das obwohl er inzwischen weiss, dass Jasmin seine leibliche Tochter ist.

Jasmin allerdings ahnt nichts von dem prekären Verwandtschaftsverhältnis. Sie glaubt, Frederic hätte die Beziehung wegen eines Seitensprungs mit ihrer Mutter Katrin (Ulrike Frank) beendet.

Kaum haben sich die Hormone verflüchtigt, folgt das schlechte Gewissen bei Frederic. Eigentlich wollte er Jasmin endlich die Wahrheit sagen - doch jetzt, nachdem er diese Grenze überschritten hat, ist er offenbar bereit, noch weiter zu gehen ...

Sicher ist schon jetzt, dass das Soap-Drama in einer Tragödie enden wird. Wie schon bekannt ist, wird Frederic sehr bald den Serientod sterben. Nur wie es passieren wird – und wer dafür verantwortlich ist - wissen bislang nur die Macher der Soap.

Wie es bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" weitergeht, sehen Sie montags bis freitags um 19.40 Uhr auf RTL. (jwo)

Mehr Infos finden Sie auch unter www.rtl.de.