"Eine himmlische Familie": Das wurde aus den Stars der Serie

Über elf Staffeln fieberten die Zuschauer mit der Pastorenfamilie der Camdens in "Eine himmlische Familie" mit. Doch nach dem Ende der Erfolgsshow ging es für die meisten der Darsteller nicht sonderlich gut weiter. Von einem Sex-Skandal bis zu einem tragischen Unfall: Das wurde aus den Stars der Serie. (thp)

Stephen Collins spielt das Familienoberhaupt Reverend Eric Camden. Der Pastor ist ein talentierter Redner und ein zutiefst gläubiger Mann. Das schlägt sich auch in der Erziehung seiner Kinder nieder. So ist der Protestant äusserst streng mit seinem Nachwuchs, wenn es um Themen wie Alkohol oder Sex geht.
Der inzwischen 72-Jährige Collins spielte nach dem Ende von "Eine himmlische Familie" noch in einigen anderen TV-Produktionen mit. Grössere Erfolge blieben aber aus. Anfang 2014 tauchten Tonbandaufnahmen auf, auf denen der Schauspieler erklärte, dass er drei minderjährige Mädchen sexuell belästigt habe.
Wenige Monate später bestätigte Collins gegenüber dem "People"-Magazin, dass er tatsächlich sexuellen Kontakt zu drei Minderjährigen gehabt habe. Der renommierten Filmdatenbank "IMDb" zufolge hat er seitdem nicht mehr als Schauspieler gearbeitet.
Catherine Hicks, alias Annie Camden, war die Frau an der Seite des TV-Pastors. Sie erfüllt die Rolle der perfekten Hausfrau und Mutter. In manchen Themen ist sie etwas liberaler eingestellt, als ihr durch und durch konservativer Ehemann. Im Laufe der Serie muss sie den Tod ihrer Eltern verkraften. Ausserdem erfährt sie, dass sie eine Halbschwester hat - was sie sehr aus der Bahn wirft.
Seit dem Ende der Serie war Hicks regelmässig in kleineren TV- und Filmproduktionen zu sehen. Der grosse Erfolg blieb ihr aber verwehrt. Sie ist seit 1990 mit dem Spezialeffekt-Künstler Kevin Yagher verheiratet, den sie am Set von "Chucky – Die Mörderpuppe" kennenlernte. Das Paar hat eine Tochter.
Barry Watson (rechts) verkörperte Matt, den ältesten Sohn der Camdens. Matt ist vor allem ein guter grosser Bruder, der sich um seine Geschwister sorgt und kümmert. Im Laufe der elf Staffeln entwickelt er sich von einem teils rebellischen jungen Mann zu einem verantwortungsbewussten Ehemann und Arzt. Wegen einer Krebserkrankung stieg Watson 2002 aus der Sendung aus, kehrte aber ein Jahr später wieder zurück.
Watson ist der Schauspielerei bis heute treu geblieben. Von 2007 bis 2009 spielte er in der Sitcom "Samantha Who?" mit. Ausserdem hatte er einige Auftritte in "Gossip Girl", "Hart of Dixie" und "Masters of Sex". Zuletzt war er im Film "Die unglaublichen Abenteuer von Bella" zu sehen. Er lebt in dritter Ehe mit der Schauspielerin Natasha Gregson Wagner und hat drei Kinder.
Das zweitälteste Kind von Eric und Annie Camden ist ihre Tochter Mary, gespielt von Jessica Biel. Mary ist das Problemkind der Familie. So wird sie beispielsweise zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, fährt betrunken Auto und häuft einen ganzen Berg Schulden an. Auch ihre Ehe wird geschieden – das Paar kommt später aber wieder zusammen.
Als einzigem Mitglied des Casts von "Eine himmlische Familie" gelang Jessica Biel eine grosse Hollywood-Karriere. Sie spielte beispielsweise in Blockbustern wie dem A-Team Film oder "Total Recall" mit. Zuletzt stand sie unter anderem für die Serie "The Sinner" und die für Facebook produzierte Webserie "Limetown" (im Bild zu sehen) vor der Kamera. Sie ist mit dem Musiker Justin Timberlake verheiratet und hat einen Sohn mit ihm.
Lucy Camden, gespielt von Beverly Mitchell, ist zu Beginn der Serie noch recht schüchtern. Später entwickelt sie mehr und mehr Selbstvertrauen und schliesst ein Theologiestudium ab, um in die Fussstapfen ihres Vaters zu treten. Lucy hat aber auch mit Schicksalsschlägen zu kämpfen. So erleidet sie in der Serie eine Fehlgeburt.
Auch im echten Leben musste Beverly Mitchell diese Erfahrung machen. Wie die zweifache Mutter im November 2018 bekannt gab, verlor sie durch eine Fehlgeburt Zwillinge. Im März 2020 verkündete sie, dass sie erneut schwanger sei.
Auch Mitchel hat nach "Eine himmlische Familie" nur noch Rollen in kleineren Film- und Serienproduktionen übernommen. Diesen Umstand nimmt sie seit 2017 in der Serie "Hollywood Darlings" selber auf die Schippe. In der Satire spielt Mitchell eine fiktive Version ihrer Selbst, die sich mit ihrem verflogenen Ruhm und ihrem Alltagsleben herumschlagen muss.
David Gallagher verkörperte Simon Camden, den zweitältesten Sohn der Pastorenfamilie. Er entwickelt früh einen ausserordentlichen Geschäftssinn, was ihm den Spitznamen "die Simon-Bank" einbringt. In der achten Staffel ist er in einen Autounfall verwickelt, bei dem ein Mitschüler von ihm stirbt. Zum Ende der Serie löst Simon seine Verlobung auf und verlässt seinen Heimatort um zu studieren.
Gallagher spielte nach dem Aus der Show in verschiedenen TV-Serien wie "Vampire Diaries" oder "Smallville" mit. Auch in dem Spielfilm "Super 8" von J. J. Abrams war er zu sehen. Videospielfans kennen ihn zudem als den englischen Sprecher von "Riku" aus der "Kingdom Hearts"-Reihe.
Ruth (links), auch "Ruthie" genannt, ist zu Beginn der Serie das Nesthäkchen der Familie Camden. Sie konfrontiert ihre Verwandten oft mit vorlauten Kommentaren und später stellt sich heraus, dass das Mädchen hochbegabt ist.
Gespielt wurde Ruthie von der heute 30 Jahre alten Mackenzie Rosman. Auch sie ist heute noch als Schauspielerin in kleineren Produktionen aktiv. Auf Instagram lässt sie ihre Fans zudem an ihrem grössten Hobby teilhaben – dem Reitsport.
Die Zwillinge Samuel und David Camden kommen in der dritten Staffel der Serie zur Welt. Sie übernehmen Ruthies Rolle als Nesthäkchen, spielen für die Handlung der einzelnen Episoden aber eher eine untergeordnete Rolle.