Schluss für den Ex-Bachelor: Paul Janke konnte bei "Let's Dance" am Freitagabend weder die Jury noch das Publikum überzeugen und flog raus. Damit stehen die Finalisten der Promi-Tanzshow fest.

Für das Halbfinale hatte sich Paul Janke noch einmal besonders ins Zeug gelegt und Extra-Stunden Tanztraining eingeschoben. Doch am Ende reichte es nicht. Der 31-Jährige und seine Tanzpartnerin Ekaterina Leonova bekamen für ihren Tango und den Samba von der Jury mit Abstand die wenigsten - insgesamt 45 - Punkte. Auch die RTL-Zuschauer wählten Paul nicht weiter.

Schon vor der Sendung hatte Juror Joachim Llambi dem blonden TV-Star keine grossen Chancen eingeräumt. "Wenn der nicht so eine tolle Partnerin hätte, die ihn mit der Peitsche antreibt, wäre er längst raus. Hat sich gesteigert, aber fürs Finale wahrscheinlich zu wenig", urteilte Llambi in der "Bild"-Zeitung.

Weit besser schnitt "GZSZ"-Schauspielerin Sila Sahin ab, die mit 77 Punkten die beste Performance des Abends ablieferte und von der Jury viel Lob kassierte. Die 27-Jährige und der Profitänzer Christian Polanc zogen souverän ins Finale ein. Dort treffen sie auf den Schauspieler Manuel Cortez, der mit Melissa Ortiz-Gomez an seiner Seite auf 75 Punkte kam. Damit könnte es in der letzten Show am nächsten Freitag eine enge Entscheidung geben.

(com)