Wenn es um Punkte geht, hält sich "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi normalerweise zurück. Jetzt aber verriet er schon seine aktuellen Favoritinnen.

Die Urteile des früheren Profitänzers und Börsenmaklers in der Jury der "RTL"-Tanzshow sind oft hart. Er gibt sich kühl und unverbindlich.

Entsprechend niedrig ist auch die Punktzahl, die er vergibt, wenn ihn ein Paar mit seinem Tanz nicht überzeugen kann. Manchmal geht er sogar so weit, dass er gar keine Wertung abgibt, wie zuletzt bei Christian Polanc und Mareike Steen.

Es geht in Richtung Judith und Julia

Bei der mittlerweile elften Staffel gab der 53-jährige Juror Llambi seine Zurückhaltung nun auf. In einem Interview mit "VIP.de" legte er sich bereits auf seine zwei Favoritinnen fest: "Man sieht deutlich, dass es in Richtung Judith und Julia läuft. Die beiden haben in der letzten Show auch wieder top abgeliefert: tolle Qualität mit einer Selbstverständlichkeit. Da müssen die anderen mal richtig kurbeln."

Die Schauspielerin und die Unternehmerin

Die Schauspielerin Julia Dietze ist eigentlich mit Afro und Breakdance aufgewachsen und hat vorher noch nie Standard oder Latin getanzt, sagte sie zu "RTL". Julia hatte auch Bedenken, ob sie sich überhaupt führen lassen könne. Nun - mit Profitänzer Massimo Sinató - klappt's.

Die andere Favoritin von Llambi, Judith Williams, ist mit ihrer Kosmetik-Linie im Shopping-Fernsehen erfolgreich. Sie hat unter anderem Ballett an der Londoner Royal Academy of Music studiert.

Von Anfang an bei der "Let's-Dance"-Jury

Bereits seit elf Staffeln gehört Joachim Llambi zur "Let's Dance"-Jury. Langweilig wird es ihm trotzdem nicht. "Nein! Jedes Jahr kommen neue Kandidaten mit einer anderen Personality und mit neuen, überraschenden Tänzen. Mir macht das Spass!", erklärte er "VIP.de".

Jetzt müssen sich die übrigen Paare der elften Staffel beim Halbfinale am 1. Juni erst einmal wieder ins Zeug legen - möglichst unbeeindruckt davon, dass Llambi schon Favoritinnen hat. (göc)   © top.de