"Let's Dance - die grosse Profi-Challenge": Prickelnder Tango haut alle vom Hocker

Zum Abschluss der diesjährigen "Let's Dance"-Staffel zeigte RTL erstmals die "Profi-Challenge". Das Niveau auf dem Parkett wurde wirklich so aussergewöhnlich, dass sich selbst Juror Joachim Llambi zu Standing Ovations hinreissen liess.

Bei der erstmals durchgeführten "Profi-Challenge" will Jorge González urplötzlich schwanger sein, Motsi Mabuse heult vor Begeisterung mehrfach und sogar Joachim Llambi erhebt sich zu Standing Ovations - zum allerersten Mal in dieser Staffel. "Let's Dance" 2019 findet so einen spektakulären Abschluss.
Normalerweise bringen die Profi-Tänzer von "Let's Dance" den teilnehmenden Promis bei, wie sie möglichst unfallfrei einen Fuss vor den anderen setzen. In dieser Sendung sind die Profis mal nur unter sich. Die Show, die sie ablieferten, ist mitunter weltmeisterlich - und das ist keineswegs übertrieben.
Bei den irrwitzigen Hebefiguren, die Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov zeigen, haben wohl viele TV-Zuschauer gedacht: Bitte, lass sie nicht fallen! Aber keine Sorge, Garbuzov hält stand. Immerhin hat er mit seiner Partnerin noch einiges vor.
Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov präsentieren mit einem Freestyle aus Contemporary und Rumba eine Weltpremiere. Das Tanzpaar wird mit dieser spektakulären Darbietung auch bei den kommenden Weltmeisterschaften im Showtanz antreten.
Jurorin Motsi Mabuse preist in dieser 2019er-Staffel von "Let's Dance" immer wieder die Leistung der Profis an. "Kein anderes Land, in dem 'Let's Dance' sonst zu sehen ist, kann eine so hohe Qualität an Tänzern bieten", sagt sie nun erneut. Dafür gibt's ein Küsschen - von ihrem Ehemann Evgenij Voznyuk. Auch er ist auf dem Parkett in Action zu sehen.
Christian Polanc deutete zuletzt an, er hätte mit dem Gedanken gespielt, Schluss mit "Let's Dance" zu machen. Ein möglicher Ausstieg des Profi-Urgesteins - immerhin seit der zweiten Staffel im Jahr 2007 dabei - scheint nun aber endgültig vom Tisch zu sein.
Ans Aufhören verschwendet Polanc keinen Gedanken mehr. Im Gegenteil! Der Ingolstädter gibt eine Liebeserklärung an das RTL-Format ab. "Das ist kein Job, das ist kein Auftrag. Es ist eine Passion, 'Let's Dance' zu leben."
Dass 2020 eine neue Staffel von "Let's Dance" zu sehen sein wird, hat RTL bereits bestätigt. Nun ist auch klar, dass bei Jury und Tänzern keine grossartigen Veränderungen zu erwarten sind. Moderator Daniel Hartwich lässt wissen, dass die etablierte Jury bestehen bleibe. Und auch Co-Moderatorin Victoria Swarovski wird wieder dabei sein. Hartwich: "Wir fünf sehen uns wieder."
Trotz der feierlichen Stimmung und starken Performance: einen kleinen Schockmoment gibt es auch. Christina Luft rutscht bei ihrer Akrobatik-Einlage ein Fuss aus dem Gurt. Plötzlich hängt sie nur noch an einer Hand in den Seilen. Doch die 29-Jährige reagiert ausgesprochen cool.
Etwas "Kamikaze" ist Christina Luft ja schon. In der 2017er-Staffel brach sie sich den Fuss. Diesmal wäre sie beinahe abgestürzt. Schlimm findet sie das im Nachhinein nicht. Ihr Kommentar: "Das mache ich anscheinend jede Staffel einmal. Ich war etwas hektisch. Dann bin ich raus gerutscht. Aber ich bin ja stark, ich kann mich auch mit einem Arm halten."
Luft ist tatsächlich hart im nehmen - immerhin hatte sie die aktuelle Staffel mit Oliver Pocher verbracht. Der Mann, dessen Leben nun angeblich das Tanzen sei, hatte wieder einen Comedy-Standup-Auftritt. Bester Spruch: "Die Freundin vom Wendler sollte in der kommenden Staffel dabei sein. Aber sie kann nur zwei Wochen mitmachen, weil dann die Osterferien zu Ende sind."
Oana Nechiti, im kommenden Jahr Teil der DSDS-Jury, gab ein fulminantes Kurz-Comeback bei "Let's Dance". Gemeinsam mit Jugendliebe und Lebenspartner Erich Klann tanzte sie einen Freestyle aus Tango Argentino und Contemporary. Doch die Verblüffung war gross, als Nechiti urplötzlich "doppelt" erscheint.
Überraschung gelungen! Bei ihrem Kurz-Comeback war Oana Nechiti (M.) neben ihrem Lebenspartner Erich Klann urplötzlich "doppelt" zu sehen. Moderator Daniel Hartwich klärte über das Double auf: "Das ist Schwester Diana aus der Nechiti-Manufaktur für wunderschöne Menschen."
Freilich hat auch die "Profi-Challenge" einen Gewinner gebraucht. Und dieser wird - wie sollte es anders sein - Ekaterina Leonova. Dreimal in Folge hat die Russin zuletzt bei den normalen Staffeln gewonnen. Nun gelingt ihr bei der "Profi-Challenge" gemeinsam mit Massimo Sinató ein weiterer überwältigender Sieg.
Leonovas und Sinatós elektrisierende Tango-Momente reissen Zuschauer wie Jury allesamt aus den Sitzen. Vor allem Jorge González weiss nach vibrierenden Minuten nicht mehr, ob er denn Männlein oder Weiblein ist. Er sagt nach dem Tanz: "Ich glaube, ich bin schwanger - nur vom Gucken."