Oscars 2017

Die Oscars 2017 werden am 26. Februar in Los Angeles verliehen. Unter den Oscar-Nominierten befindet sich in diesem Jahr auch der deutsche Film "Toni Erdmann". Beim Europäischen Filmpreis räumte der Film Anfang Dezember fünf Trophäen ab, wenig später holte er eine Golden-Globe-Nominierung. Bei der Globe-Verleihung Anfang Januar wurden Maren Ades Hoffnungen aber enttäuscht. Der Preis ging an den französischen Film "Elle" von Regisseur Paul Verhoeven. Das sind alle Nominierungen für die Oscars 2017.

Dieser Oscar-Rückblick sorgt für ungläubiges Kopfschütteln: Was haben die denn an? Was, diese Stars waren mal ein Paar? Und was sind das eigentlich für Frisuren? Wir zeigen Ihnen, wie die Stars in den 90er Jahren auf dem roten Teppich aussahen.

Die Flaniermeile für die Stars ist schon so gut wie aufgebaut. Die 89. Academy Awards finden am Sonntag, den 26. Februar 2017, im Dolby Theatre in Los Angeles statt.

Sterne, teure Filmtiere und der Hollywood-Schriftzug: Diese Dinge wussten Sie vermutlich noch nicht über die Welt des Films.

Die Schauspielerin wurde 1994 noch als Teenagerin zum Filmstar. Es war der Anfang einer tollen Karriere. Ihr Leben in Bildern.

Auch Stars haben nicht immer guten Modegeschmack. Wir zeigen Ihnen die Horror-Outfits der Oscars seit Beginn des Jahrtausends.

Mal lustig, mal traurig, mal kurios oder einfach nur skandalös: In der Geschichte der Oscars gab es immer wieder legendäre Szenen, die uns in Erinnerung bleiben. Hier kommen die elf unvergesslichsten Momente der Academy Awards.

Emma Stone tanzt mit "La La Land" gerade auf der Überholspur durch die Filmwelt. Ein Foto-Portrait der so erfolgreichen Schauspielerin.

Wer hat die meisten Nominierungen bekommen, wer die meisten Trophäen? Diese Filme und Schauspieler sind die absoluten Rekordhalter der Academy Awards.

Die meisten Nominierungen, Statuen aus Gips und weitere kuriose Fakten aus der Welt der Oscars.

Die Musicalverfilmung könnte alle Oscar-Rekorde sprengen - unser Angeberwissen zum Erfolgsfilm.

Einst eher nebenbei bei einem Abendessen entstanden - heute die wichtigste Preisverleihung der Welt. Die Geschichte der Oscars - oder "Academy Award of Merit" - von den Anfängen bis heute im Überblick.

"Toni Erdmann" war bei den Filmfestspielen in Cannes der grosse Renner bei Publikum und Kritik. Seitdem gilt die Tragikomödie als Favorit auf den Oscar als bester ausländischer Film. Aber wieso eigentlich?

Die grösste Show der Traumfabrik Hollywood liefert fast jedes Jahr schlagzeilenträchtige Geschichten. Wir blicken auf die denkwürdigsten Momente bei Oscar-Verleihungen zurück.

Die Oscar-Verleihung steht vor der Tür, aber vorher gab es natürlich noch das alljährliche Essen mit den Nominierten. Auf dem gemeinsamen Gruppenfoto dazu gibt es so einiges zu entdecken.

Der deutsche Oscar-Kandidat "Toni Erdmann" soll einem Medienbericht zufolge in den USA neu verfilmt werden und Jack Nicholson (79) darin ein Comeback feiern.

Seine "Mean Tweets" haben den Moderator der Oscar-Verleihung 2017 berühmt gemacht. Doch die Amerikaner lieben Late-Night-Talker Jimmy Kimmel vor allem wegen eines Running Gags: seiner "Feindschaft" mit Matt Damon.

Produzent Jonas Dornbach freute sich am Dienstag sichtlich über die Nominierung.

"La La Land" geht mit 14 Nominierungen als grosser Favorit in das Rennen um die Oscars 2017. Das Drama "Moonlight" und der Kriegsfilm "Hacksaw Ridge" könnten ihm dabei aber noch gefährlich werden. Auch der deutsche Film "Toni Erdmann" hat Chancen. Alle Nominierten in der Übersicht.

Die Academy hat die Nominierten für die diesjährigen Oscars bekannt gegeben. Darunter sind auch drei Schweizer Produktionen.

Von "La La Land" über "Hacksaw Ridge" bis zu "Toni Erdmann": Die Nominierten in den wichtigsten Kategorien.

Der Schauspieler Jackie Chan erhält einen Oscar für sein Lebenswerk. Das teilte die Academy am Donnerstag mit.

In "La La Land" suchen Emma Stone und Ryan Gosling nach der Erfüllung ihrer Träume. Eine Liebeserklärung an Hollywood und ein atemberaubendes Musical von Regisseur Damien Chazelle. Der Film ist der Abräumer bei den Golden Globes und jetzt heissester Kandidat für die Oscarverleihung 2017.

Lady Gaga und andere Missbrauchsopfer haben sich ein Tattoo stechen lassen, dass sie miteinander verbinden soll. Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung hat die Musikerin auf sexuelle Gewalt aufmerksam gemacht und stand mit rund 50 "Überlebenden" gemeinsam auf der Bühne.

Der Film "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade geht für Deutschland ins Oscar-Rennen. Das gab die Auslandsvertretung des Deutschen Films, German Films, am Donnerstag in München bekannt.

Die in Kritik geratene Oscar-Akademie setzt ihre Bemühungen um mehr Vielfalt fort. Deutlich mehr Frauen und Angehörige von Minderheiten sind unter den 683 Filmschaffenden, die von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences in diesem Jahr als neue Mitglieder eingeladen werden.

Oma Gaga erfuhr erst bei Oscars von Vergewaltigung der Enkelin.

Lady Gaga beeindruckt mit Performance, Jared Leto knipst das beste Selfie und Kate Winselt trägt die schönste Brille: das sind unsere alternativen Oscars.

Charlize Theron verzaubert in einem traumhaften roten Kleid, während Heidi nur für Kopfschütteln sorgt. Die richtige Farbe alleine ist eben nicht alles.

Selten hat man sich so für einen Schauspieler gefreut wie für Leonardo DiCaprio, als er seinen ersten Oscar als bester männlicher Hauptdarsteller überreicht bekam. Seine Leistung in "The Revenant" galt schon im Vorfeld als Oscar-verdächtig. Auf Twitter und Instagram gratulieren ihm Kollegen und Fans.

Nach der Oscar-Verleihung stellen sich einige Fragen: Ist Leonardo DiCaprio der grosse Gewinner des Abends? Wer ist der grösste Verlierer? Und wer zum Geier ist Brie Larson. Wir haben die Antworten.

So glamourös kann eine Verletzungspause sein: Roger Federer tröstete sich nicht nur mit einem Abstecher zu den Oscars, sondern genehmigte sich auf dem Roten Teppich auch gleich noch einen Tequila-Shot.

Die Oscars 2016 sind über die Bühne. Die wichtigste Nacht Hollywoods förderte bei den Stars vor allem eines zutage: grosse Gefühle. Wir zeigen Ihnen die schönsten Bilder der Oscars.

Trotz aller Kontroversen in diesem Jahr bleibt die Oscar-Verleihung vor allem eins: ein grosses Sehen-und-Gesehenwerden. Die schönsten Frauen des Abends kamen überraschend ohne Begleitung auf den Roten Teppich.

Stanley Kubrick, Alfred Hitchcock, Ridley Scott: Unfassbar, dass diese Stars tatsächlich nie einen Oscar gewinnen konnten.

Er hat lange gekämpft, gezweifelt, vielleicht auch schon resigniert - und jetzt ist es doch noch so weit: Leonardo DiCaprio hat endlich seinen Oscar als bester Hauptdarsteller. Den hat er sich mit "The Revenant - der Rückkehrer" aber auch hart erarbeitet.

Scharfer Protest gegen #OscarsSoWhite: Oscars-Moderator Chris Rock rechnet gleich in seiner Eröffnungsrede scharf mit den Academy Awards ab. Er bezeichnete sie als die "Preise der Weissen".

Endlich hat Leonardo DiCaprio seinen Oscar: Für "The Revenant" wurde der lange verschmähte Schauspieler erstmals mit dem Academy Award ausgezeichnet. Bester Film wurde aber ein anderer.

Leonardo DiCaprio hat einen Oscar gewonnen. Endlich! Für den 41-Jährigen war es sicher ein Moment unbändiger Freude – doch warum steht er dann mit ausgestrecktem Stinkefinger auf der Bühne?

Pech für die deutschen Oscar-Hoffnungen: Bernhard Henrich und Patrick Vollrath müssen ohne Goldjunge nach Hause gehen. Ein Blockbuster sowie eine Irin und ein Brite schnappten ihnen die Preise weg.

Kurz vor der Oscar-Verleihung fragt man sich ja gern mal: Wer ist eigentlich nominiert? Wer sind die Favoriten? Und um was geht's in den ganzen Filmen eigentlich? Damit Sie mitreden können, haben wir die wichtigsten Informationen noch einmal für Sie zusammengestellt.

Kate Winslet, Cate Blanchett und Meryl Streep: Diese Schauspielerinnen haben in der Vergangenheit bei den Academy Awards schon ordentlich abgeräumt.

Vorsicht Leo! Deshalb koennte Eddie Redmayne sich den Oscar schnappen. Auch diese Stars bekamen ihn, weil sie das andere Geschlecht mimten

Journalisten des "Boston Globe" decken einen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche auf, ihre Recherchen haben weltweite Folgen. Das ist genau der Stoff, aus dem ein Oscar-Film gemacht ist - und Regisseur Tom McCarthy und seine herausragend guten Schauspieler liefern mit "Spotlight" genau das!

Leonardo DiCaprio, Harrison Ford und andere namenhafte Schauspieler haben bislang keinen Oscar erhalten. Das überrascht umso mehr, wenn man sich die folgende Liste von Oscar-Preisträgern anschaut. Kaum zu glauben, dass diese Stars und Filme den begehrtesten Filmpreis der Welt abstauben konnten.

Die Dankesreden bei den Oscars werden alljährlich mit Spannung erwartet. Wer bricht in Tränen aus, wer vergisst, sich bei seinem Partner oder gar beim Regisseur zu bedanken und wem rutscht ein unflätiges Schimpfwort raus?

Überwiegend weiss und männlich sind die Mitglieder der Oscar-Akademie, das soll sich nun ändern. Die Organisation reagiert auf die jüngste Kritik, dass Minderheiten übergangen werden. Sie verspricht mehr Vielfalt.

Die Oscarnominierungen sind raus: Leonardo DiCaprio und Sylvester Stallone könnten abräumen.

Wie erwartet wurde Leonardo DiCaprio für seine Rolle in "The Revenant" für einen Oscar nominiert. Kaum wurden die Nominierungen bekannt, hagelte es Kritik - denn: Es wurden nur weisse Schauspielerinnen und Schauspieler nominiert. Dabei waren zuvor Will Smith, Tessa Thompson und Samuel L. Jackson gute Chancen eingeräumt worden.

"Spotlight" und "Der Marsianer" gehen als Favoriten ins Rennen.

Schauspieler wie Leonardo DiCaprio, Eddie Redmayne, Cate Blanchett, Alicia Vikander und Brie Larson können auf eine Nominierung hoffen.