Zlatko rechnet bei "Big Brother" ab: "Menschen können dreckig lügen"

Durch die erste "Big Brother"-Staffel wurde Zlatko Trpkovski wenigstens vorübergehend zu einem Star. Zwischenzeitlich wussten vor 19 Jahren laut einer Umfrage 75 Prozent aller Deutschen, wer "Zlatko" war. Einer aber wollte von dem damaligen Kult-Bewohner ganz schnell gar nichts mehr wissen. Dabei waren sie doch angeblich die allerbesten Freunde gewesen. "War alles fake", fasste Zlatko in der dritten Sendung von "Promi Big Brother" nun zusammen.

Tag 3 bei "Promi Big Brother" - und alles drehte sich um eine ganz spezielle Männerfreundschaft. Zlatko (links) hatte vor 19 Jahren bei der allerersten "Big Brother"-Staffel einen allerbesten Kumpel gewonnen. Heute will er von diesem nichts mehr wissen. Warum? Die Bildergalerie verrät's.
Es war Youtuber Chris, der Zlatko (links) auf einen wohl wunden Punkt ansprach. Er fragte nach dessen Freundschaft zu Jürgen Milski. "War alles fake", erzählte der Autoschrauber. Zlatko habe vor allem gestört, dass eben dieser Jürgen in Interviews schlecht über ihn geredet hat. Sein Urteil: "Ich habe gelernt, wie dreckig Menschen lügen können."
"Der gibt ja jedes Mal seinen Senf dazu", fuhr Zlatko fort. Erst vor drei Jahren habe Milski erzählt, "ich wäre mit dem Ruhm nicht klargekommen. Ich war eingebildet, hochnäsig, hätte mich als Superstar gefühlt und kam mit allem nicht klar, deswegen habe er keinen Kontakt mit mir gewollt."
Und dann sass Jürgen Milski (links) urplötzlich selbst im Studio. Passenderweise zur Zlatko-Abrechnung! Der Moderator und Schlagersänger bestritt die kritisierten Interviews nicht. Milski meinte aber auch, dass Zlatko ihm persönlich hätte sagen müssen, dass er sauer gewesen sei. Nun sprechen beide eben gar nicht mehr miteinander.
Den einen ehemals besten Kumpel längst verloren, einen neuen Freund dafür gefunden? Zlatko (rechts) hat Joey Heindle in der vorangegangenen Sendung bereits unter "Welpenschutz" gestellt und ihn als seiner persönlichen Handynummer würdig eingestuft. Nun weihte er den Ex-DSDS-Sänger in die Geheimnisse der männlichen Körperpflege ein.
Zlatko (links) mag keine Haare am Körper. Und das hat auch einen gut durchdachten Sinn. In der Zlatko-Logik heisst das: "Pass auf, wenn einer, der behaart ist, aus der Dusche kommt, der braucht wirklich ein Handtuch. Bei mir perlt das Wasser ab. Und das, was nicht weggeht, kann ich abtupfen. Mein Handtuch ist nach dem Duschen eigentlich nie nass."
Joey Heindle war tief beeindruckt von der Zlatko-Logik. "Das sollte ich ausprobieren", sagte er und setzte die Ganzkörperrasur sogleich in die Tat um. Nur aber: Ist gar nicht so einfach, mit einem Mini-Rasierer auch die Haare am hinteren Oberschenkel bis zum Po zu erreichen.
Joey Heindle machte auf dem Rasen im Luxusbereich liegend seltsame Verrenkungen. Beim Erstversuch einer Ganzkörperrasur wollte er auch wirklich jedes einzelne Haar erwischen. Ihm dürfte dieses Kunststück auch in der merkwürdigsten Körperhaltung kaum gelungen sein.
Angekündigt von SAT.1 als "Gute-Laune-Granate" machte der Almklausi bislang nur wenig auf sich aufmerksam. Das hat sich nun aber geändert. Allerdings stimmte der Partyschlagersänger eher nachdenkliche Töne an.
Almklausi, der tatsächlich Klaus Krehl-Meier heisst, erzählte von der schwierigen Geburt seines Sohnes. "Wir haben im vergangenen Jahr ein Frühchen bekommen, drei Monate zu früh. Er wog nur 900 Gramm. Dann drei Monate Intensivstation, jeden Tag, acht Stunden. Aber es ist alles gut gegangen", so sein bewegender Bericht.
Für die Gemeinschaft und die ganze Welt aber hatte Almklausi auch noch eine Botschaft. Er sagte: "Der kleine Mann hat mir gezeigt, wie er kämpfen möchte. Das prägt dich. Dabei denkst du Nullkommanull über deinen Erfolg nach. Gesundheit ist einfach das Wichtigste!"
Youtuber Chris hat gerne eine grosse Klappe. Und sowieso hält er sich für den Besten. Beispielsweise beim "Einkauf"! In der vorangegangenen zweiten Sendung hatte er Model Theresia noch kritisiert, dass sie kaum vernünftiges Essen in den Warenkorb bekommen hatte. Nun war er selbst dran, Speisen für die hungernden Zelt-Bewohner einzusammeln.
Chris hatte einen Plan. Er kaufte ein: Ketchup, dazu Nudeln, Nudeln, Nudeln, Nudeln, Nudeln und Nudeln. Eine Packung Weintrauben liess der Youtuber auch noch irgendwie mitgehen. Chris' Genossen auf dem Zeltplatz waren über dessen doch recht einseitige Auswahl allerdings nicht besonders angetan.
Und es gab auch wieder seltsame Spielchen bei "Promi Big Brother". Janine Pink und Tobi Wegener sollten unter einer "Dusche der Sinne" unterschiedliche Flüssigkeiten schmecken. Sie scheiterten, auch weil eine selbsternannte Expertin ihr geliebtes Maggi nicht von Sojasauce unterscheiden konnte.
So schlimm fiel die Strafe für Janine und Tobias aber nicht aus. Sie durften in den Luxusbereich. Dieser Wechsel der beiden Turteltäubchen aber könnte äusserst pikante Folgen haben. Teilen Janine und Tobi sich fortan gemeinsam ein Zimmer, ein Bett, eine Decke und noch viel mehr?
Janine und Tobi im Luxusbereich, für Zlatko ging es nach Zuschauer-Voting auf den Zeltplatz. Dort macht er Bekanntschaft mit Theresia. Dieses Treffen war von besonderer Art. Das Model bestand darauf, dass Zlatko auch ihr Kuscheltier Herbert begrüsste. Der Autoschrauber blickte irritiert. Und machte sich Sorgen über eine 27-Jährige mit Kuscheltier.