Der Bremer "Tatort: Die Wiederkehr" am Sonntagabend fuhr vielen Zuschauern in Mark und Bein. Ein richtiger guter Psychothriller - findet zumindest der Grossteil der Twitter-Gemeinde. Dazu muss man offenbar nicht einmal den ganzen Inhalt verstanden haben.

Woran es anderen Fällen des "Tatort" oft mangelt, gibt es hier zuhauf: Nervenaufreibende Spannung.

Dem tut auch die fehlende Action keinen Abbruch:

Bei manchen wirkt der "Tatort" noch lange nach:

Anderen dagegen gibt er eher Rätsel auf:

Für manchen Twitterer scheint der Bremer Fall geeignet, um einige alltagstaubliche Tipps abzuleiten:

Das muss man gesehen haben - finden sogar die gestrigen "Tatort"-Verweigerer:

Wer den "Tatort" verpasst hat, durfte dafür mit viel Glück einem anderen Spektakel beiwohnen:

Zusammengestellt von sist

Alle News zum "Tatort" finden Sie in unserem Special.