• Seit 16. Oktober geht das muntere Rätselraten bei "The Masked Singer" weiter.
  • Das Stinktier trat unter anderem an.
  • Bei der Demaskierung kam Peter Kraus zum Vorschein.

Mehr News zu "The Masked Singer" finden Sie hier

"The Masked Singer" startete am 16. Oktober in eine neue Runde. Die beliebte Musikshow ist immer samstags um 20:15 Uhr live auf ProSieben und Joyn zu sehen. Unter anderem stellte das Stinktier sein Gesangstalent unter Beweis.

"The Masked Singer": Welcher Promi versteckte sich im Stinktier? Peter Kraus!

Das schwarz-weisse Stinktier vereinte laut ProSieben Extravaganz und zeitlose Schlichtheit. Das Besondere an der Maske: Die ausladende Schulterrüsche wurde nach einem historischen Schnittmuster von Charles Frederick Worth, dem Begründer der Haute Couture, von 1864 entworfen. Offenbar spielte auch der Duft beim Stinktier eine Rolle, denn mit diesem wollte es die Sinne des Publikums betören.

Das Kostüm hatte es in sich: Der Stinktierschwanz war über vier Meter lang und sollte nicht abbrechen. Doch auch die Frisur war eine heikle Angelegenheit: "Am schwierigsten war es, die gigantische Haarpracht des Stinktiers in die richtige Form zu bringen und so zu festigen, dass die Frisur bestehen bleibt, selbst bei Bewegung", erklärte Maskenbauerin Marianne Meinl in einem Statement. "Das war ein Kampf gegen die Schwerkraft, denn die langen Haare sind echt schwer."

Nach der zweiten Sendung vermuteten mehr als 35 Prozent der ProSieben-App-Nutzer Steffen Henssler unter dem Kostüm des Stinktieres. Allerdings wurde auch über Riccardo Simonetti und Joko Winterscheidt spekuliert.

Am Ende waren all diese Vermutungen aber falsch - denn in dem Kostüm verbarg sich kein Geringerer als Schauspieler und Sänger Peter Kraus - eine wahre Legende. Ihn hatte wirklich niemand auf dem Schirm - weder Publikum noch Jury.

"War aufregend", sagte Peter Kraus nach seiner Demaskierung über seine Zeit bei "The Masked Singer". Und die Jury? Die war geschockt. "Das ist eine Legende", sagte Steven Gätjen - und Ruth Moschner drohte zu eskalieren: "Ich raste aus!"

Hinweise und Indizien zum Stinktier-Kostüm

In jeder "The Masked Singer"-Folge gibt ProSieben neue Hinweise und Indizien, die es den Fans der Show leichter machen sollen, die Promis zu enttarnen. In kurzen Einspielfilmen liefert der Sender Aussagen des Kostüms. Oft werden auch Gegenstände gezeigt, aus denen die wenigsten Zuschauerinnen und Zuschauern schlau werden.

Indizien beim Stinktier waren offenbar die Schwarz-Weiss-Passagen, "weil ich noch aus der Schwarz-Weiss-Film-Zeit komme", erklärte Kraus.

TMS-Jury mit Ruth Moschner und Rea Garvey

Im Rateteam sitzen erneut Ruth Moschner und Rea Garvey. Auch in der fünften Staffel wird es ausserdem wieder wechselnde Rategäste geben. Matthias Opdenhövel wird die Show wie gewohnt moderieren.

Lesen Sie auch: "Masked Singer" mit Staffel fünf: Start, TV-Sendezeiten und Kostüme

Alle weiteren Kostüme und Masken bei "The Masked Singer"

Wer wird sich gegen das Stinktier stellen? Zehn Promis sind wieder dabei. Diese Masken sind bisher bekannt:

Hier finden Sie jeden Samstag unseren Live-Ticker zu "The Masked Singer"  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildkombo: Mickey Rourke und Bella Thorne
Bildergalerie starten

"The Masked Singer": Diese Stars glänzten bereits in internationalen Staffeln

Welche Stars sich hinter Schildkröte, Flamingo und Co. verstecken, finden deutsche Zuschauer im "Masked Singer"-Finale am Dienstag (23. März) heraus. Die Erfolgsshow erfreut sich nicht nur hierzulande grosser Beliebtheit: Diese Stars nahmen schon in Österreich, in Grossbritannien und in den USA teil.