In der Promi-Ausgabe der Kochshow "The Taste – Promis am Löffel" gab Désirée Nick die Kratzbürste. Endlich wieder Désirée "Zick"!

Sie kann nicht so gut mit Autoritäten – nicht mal dann, wenn sie Désirée Nick (60) eigentlich helfen wollen. Das bekam Starköchin Cornelia Poletto (46) am Sonntag in der Kochshow "The Taste - Promis am Löffel" ganz schnell zu spüren.

Désirée Nick lästert - mal wieder

Fräulein Nicks ersten Spruch konnte man vielleicht noch als Witz verbuchen. Ihrem Team-Kollegen Schlagerstar Patrick Lindner (56) gegenüber verriet sie ihren perfiden Plan für Poletto. Wenn sie das nächste Mal Gäste hätte, würde sie die Starköchin einladen: "Da werde ich so tun, als ob ich sie als Freundin einlade. Und dann wird die über kurz oder lang der Küche überlassen." Nicht nett!

Die erste fachliche Auseinandersetzung gab es dann über die Fleischpflanzerl: Rosinen, ja oder nein?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten – aber so? "Profis sind ja manchmal auch ein bisschen deformiert, weil deren Geschmacksknospen wahrscheinlich überzüchtet sind", lästerte Nick weiter.

Auch beim Dessert gab es Stress: "Irgendwie hat sich dieser Unterkiefer nicht geöffnet", wunderte sich Nick, die doch nur wollte, dass die Köchin ihren mit Batida de Coco verfeinerten Süssspeisen-Löffel ganz in den Mund nimmt.

Die musste aber ihr eigenes Gericht noch fertig kriegen, während Nick schwärmend ihren Quark löffelte und dieses Erlebnis unbedingt teilen wollte.

Und tschüss, Frau Nick!

Allerdings hatte Désirée vergessen, dass ihr Lästeropfer am längeren Hebel sitzt. In der nächsten Runde "feuerte" die Köchin den TV-Star aus ihrem Team – aus einem nachvollziehbaren Grund: "Ich habe gemerkt, dass es mit dem Patrick wesentlich einfacher ist."

Die "Zick" war zwar aus dem Rennen, durfte aber noch weiter feuern – nämlich ihre Kommentare zum Rest der Show. So gab sie der Sterneköchin, die gerade mediterranes Gemüse zubereiten wollte, den Tipp, doch einfach ein bisschen Vogelfutter drüberzustreuen. Eine gute Verliererin sieht anders aus ...

Oli Pocher und der Kerbel

Die anderen Promis fielen nicht weiter auf. Nur Oli Pocher (39) brachte Frank Rosin an den Rand eines Nervenzusammenbruchs, weil der Comedian nicht wusste, was Kerbel ist. Er durfte nur noch die "Kinderarbeiten" übernehmen und flog in der ersten Runde raus.

Comedian Maddin Schneider (52) übertrieb es mit dem Majoran, bewies sich sonst aber als perfekte Küchenhilfe.

Und ausgerechnet Nicks Ex-Team-Partner Lindner wurde schliesslich zum Sieger gekürt. (mia)


  © top.de