• Michael Wendler ist zurück im TV - mit einer eigenen Doku-Soap.
  • RTLzwei wird in und seine Frau Laura während ihrer Schwangerschaft begleiten. Sechs Folgen lang soll es "intime Einblicke" in das Leben der Wendlers geben.
  • Von "einigen" früheren Äusserungen will sich der umstrittene Sänger nach eigenen Angaben "klar distanzieren".

Mehr News über TV-Shows

Der umstrittene Schlagersänger Michael Wendler (50) kehrt ins deutsche Fernsehen zurück. Wie der Sender RTLzwei am Dienstag ankündigte, ist eine neue Doku-Soap mit dem Musiker ("Sie liebt den DJ") und seiner Frau Laura geplant - sie soll sich um Lauras Schwangerschaft drehen. In sechs Teilen werde es darin "intime Einblicke in das Leben von Michael und seiner Laura" geben, kündigte der Privatsender an. Die Ausstrahlung sei noch in diesem Jahr geplant - "inklusive der Geburt als Staffel-Highlight".

Dass der Sänger den Weg zurück ins deutsche Fernsehen findet kann durchaus überraschen. Spätestens seit Herbst 2020 gilt er als äusserst umstrittene Figur. Wendler hatte damals ein Video zur Corona-Politik in Deutschland veröffentlicht, das einen Eklat auslöste. Unter anderem beschuldigte er Fernsehsender - darunter seinen damaligen Haussender RTL - "gleichgeschaltet" zu sein.

RTL, das ihn zu diesem Zeitpunkt als Juror für seine Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" verpflichtet hatte, nannte Wendler daraufhin einen Verschwörungstheoretiker und distanzierte sich sofort von ihm. Nach einer weiteren Äusserung von Wendler über Deutschland als "KZ" wurde er dann komplett aus bereits gedrehten Folgen des Castingformats rausgeschnitten. Sprechblasen ersetzten Wortmeldungen von ihm. Angeblich sei "KZ" eine Abkürzung für "Krisen Zentrum" gewesen, behauptete er später. In der breiten Öffentlichkeit waren die Buchstaben jedoch als Synonym für die "Konzentrationslager" der Nationalsozialisten wahrgenommen worden.

Wegen Verschwörungserzählungen: Wendler verschwand aus grossen TV-Produktionen

Danach war Wendler, vorher oft gebuchter Protagonist für Reality-Formate wie Dschungelcamp oder "Promi Big Brother", aus grossen Fernsehproduktionen verschwunden. Vor allem im Messengerdienst Telegram - der als Zufluchtsort für Menschen gilt, die Verschwörungserzählungen verbreiten - konnte man noch Michael-Wendler-Content verfolgen. Auf dem Instagram-Kanal seiner Frau Laura Müller wurde unter anderem auch ein "Die Wendlers"-Account beim Erotikportal OnlyFans beworben.

Dann Anfang Februar aber eine grössere Nachricht: Laura verkündete auf Instagram, dass sie ein Baby erwarte ("Liebe im Bauch: Unser grosses Glück ist unterwegs"). Das Paar, das einen Altersunterschied von 28 Jahre hat, lebt in Florida.

RTLzwei will die beiden nun vom "Geburtsvorbereitungskurs bis zum Babybett-Kauf" begleiten. "Welche Herausforderungen warten auf die werdenden Eltern? Und wie bereiten sich Michael und seine Laura auf die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes vor?", wurden in der Mitteilung als Themen aufgerufen. Nach Angaben des Senders soll das Wendler-Baby im Sommer zur Welt kommen.

Wendler will sich von Äusserungen der Vergangenheit "klar distanzieren"

Auch Wendler selbst äusserte sich in der Mitteilung. Seine ganze Aufmerksamkeit gelte aktuell Laura und dem Baby, bekundete er. "Was sie am allerwenigsten brauchen, sind die Konflikte und Kontroversen, die in letzter Zeit mit meinem Namen verbunden waren", erklärte Wendler. Von "einigen" seiner Äusserungen der Vergangenheit wolle er sich "klar distanzieren". Von welchen genau, blieb in dem Statement zunächst offen.

Er und Laura betrachteten das neue Format "als Möglichkeit zum Neustart", erklärte Wendler. Das Portal "pleiteticker.de" hatte am Montag bereits über Comeback-Pläne berichtet. (dpa/dh)

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.