Die grössten Familienunternehmen der Welt

Kommentare50

In der aktuellen Rangliste der 500 weltgrössten Familienunternehmen bilden die deutschen die zweitgrösste Gruppe. Die Dominanz der US-Firmen bleibt aber ungebrochen.

Platz 12: Comcast Corporation – Jahresumsatz (2018) 84,5 Milliarden US-Dollar: 1969 hörte Ralph Roberts bei einem Pokerspiel von einem kleinen Kabelunternehmen in Mississippi, das zum Verkauf stand. Mit zwei Partnern stieg er ein – Comcast war geboren. Inzwischen ist die Gesellschaft zwar an der Börse notiert, doch die Familie besitzt noch heute die meisten Anteile.
Platz 11: Aldi – Jahresumsatz (2018) 84,9 Milliarden US-Dollar: Theo und Karl Albrecht machten aus dem winzigen Tante-Emma-Laden ihrer Mutter in den Nachkriegsjahren die Keimzelle eines Weltkonzerns. Heute gilt ihr Aldi-Prinzip als radikales Erfolgsmodell.
Platz 10: Bosch – Jahresumsatz (2018) 94,6 Milliarden US-Dollar: Der junge Robert Bosch gründet 1886 die Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik in Stuttgart. Doch bald war das Startkapital fast aufgebraucht, es folgten Bürgschaften von der Mutter und zusätzliche Bankkredite. 1892 stand Bosch am Rande der Insolvenz. Doch seitdem ist vieles passiert. Heute beschäftigt der Konzern rund 37.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von fast 100 Milliarden US-Dollar.
Platz 9: Lidl – Jahresumsatz (2018) 109,6 Milliarden US-Dollar: Josef Schwarz tritt 1930 in die Südfrüchte-Grosshandlung Lidl & Schwarz KG ein. Bald wird daraus ein Grosshandel für Lebensmittel. Auch sein Sohn Dieter, Jahrgang 1939, macht eine kaufmännische Ausbildung und steigt ins Familienunternehmen ein. Er krempelt die Firma schliesslich um, inspiriert von den ersten Discountern der Aldi-Brüder Albrecht.
Platz 8: Cargill – Jahresumsatz (2018) 109,7 Milliarden US-Dollar: Beginnend mit einem Getreidespeicher, folgte Will Cargill zum Ende des amerikanischen Bürgerkriegs 1865 der Ausbreitung des Eisenbahnnetzes durch die gesamte neu besiedelte Prärie, um Getreide aufzukaufen und zu verarbeiten. Heute zählt Cargill zu den weltweit grössten Familienunternehmen und befasst sich immer noch mit Lebens- und Futtermitteln.
Platz 7: Koch Industries – Jahresumsatz (2018) 110 Milliarden US-Dollar: Im Jahr 1967 erbten vier Brüder Freddie, Charles, David und William aus Wichita im US-Bundesstaat Kansas das Unternehmen ihres verstorbenen Vaters. Charles übernahm die Leitung und führt das Mischunternehmen bis heute. Der Konzern ist mittlerweile in 50 Ländern unter anderem in den Produktionsbereichen Erdöl, Erdgas, und Energie tätig.
Platz 5: Ford Motor Company – Jahresumsatz (2018) 156,8 Milliarden US-Dollar: Mit seiner visionären Idee, ein für jedermann erschwingliches Fahrzeug auf den Markt zu bringen, hat Henry Ford das Leben unzähliger Menschen verändert. Gleichzeitig entwickelte er die bewegliche Fertigungsstrasse sowie weitere Massenproduktionsmethoden und setzte so in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts neue industrielle Massstäbe.
Platz 4: Exor – Jahresumsatz (2018) 170,8 Milliarden US-Dollar: Die Industriellenfamilie Agnelli mit Sitz in Turin steht seit Jahrzehnten im Rampenlicht und hatte lange Zeit den Status einer Königsfamilie inne. Ursprünglich waren die Agnellis ländliche Grundbesitzer im Umland von Turin. Begründet wurde das Industrieimperium von Giovanni Agnelli, der im Jahr 1899 die "Società Italiana per la Construzione e il Commercio delle Automobili Torino" gründete, aus der später die "Fabbrica Italiana di Automobili Torino" – kurz: Fiat – hervorging.
Platz 3: Berkshire Hathaway – Jahresumsatz (2018) 242,1 Milliarden US-Dollar: 1965 startete Börsenlegende Warren Buffett und sein Partner Charlie Munger mit dem ehemaligen Textilmaschinenhersteller Berkshire Hathaway, den sie zu einer wachstumsstarken Holding umbauten. Seitdem ist der Wert der Aktie um kaum vorstellbare 1,8 Millionen Prozent gestiegen.
Platz 2: Volkswagen – Jahresumsatz (2018) 287,9 Milliarden US-Dollar: Volkswagen steht seit über einem halben Jahrhundert sinnbildlich für Deutschlands Automobilindustrie und ist im Besitz der Familien Porsche und Piech. Kein anderes Unternehmen spiegelt das Wirtschaftswunder nach dem Zweiten Weltkrieg besser wider als Volkswagen. Mit dem internationalen Erfolg des legendären VW Käfer begann der Aufstieg der Bundesrepublik zum Exportweltmeister. Der Dieselabgasskandal im Jahr 2015 hat allerdings den Ruf des Unternehmens geschädigt.
Platz 1: Walmart – Jahresumsatz (2018) 485,9 Milliarden US-Dollar: Nachdem Gründer Sam Walton 1962 seinen ersten Store gegründet hatte, veränderte Walmart im Alleingang das Gesicht des amerikanischen Einzelhandels durch seine Discount-Produkte. Bereits 1967 war das Unternehmen auf 24 Geschäfte mit ungefähr 12,7 Millionen Dollar Umsatz angewachsen.