Sieben Jahre nach dem Reaktor-Gau: So sieht Fukushima heute aus

Kommentare40

Sieben Jahre nach dem Reaktor-GAU in Fukushima bemüht sich die Regierung um Normalität. Doch die ist noch in weiter Ferne. (ada/dpa)

Vor sieben Jahren verursachten ein Erdbeben und ein Tsunami einen Super-Gau im Atomkraftwerk von Fukushima. Hunderttausende mussten fliehen. Heute kämpft die Provinz damit, zur Normalität zurückzukehren.
Die Regierung hat die Evakuierungsanordnungen immer weiter reduziert: von einst 12 Prozent sind inzwischen nur noch 2,7 Prozent der Fläche Fukushimas gesperrt. Doch nur ein Bruchteil der einstigen Bewohner sind willens, in ihre Häuser zurückzukehren.
Viele evakuierte Menschen bleiben lieber noch in solchen provisorischen Unterkünften wie hier im Ort Iwaki.
In der Sporthalle in Futaba sieht man noch die Spuren des verheerenden Erbebens im Jahr 2011.
Die Menschen in Fukushima kämpfen um den Ruf ihrer Provinz. Sie wiederholen die Beteuerungen der Regierung, dass sich die Strahlenwerte für Lebensmittel aus dem Gebiet normalisiert hätten. Auf dem Bild ernten Fischer Seetang, der erstmals seit sieben Jahren wieder zum Verkauf in anderen Regionen verschickt werden soll.
Auch der Tourismus soll in die Region zurückkehren, hoffen die Einheimischen. Sie halten hier erstmals wieder die traditionellen Zeremonien zur Feier des ersten Fischfangs des Jahres ab. Im Hintergrund: die havarierte Nuklearanlage Fukushima Daiichi.
Doch die Dekontaminationsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Die japanische Regierung will das Gebiet um den havarierten Reaktor ab Frühjahr 2022 wieder bewohnbar machen.
Arbeiter entfernen riesige Säcke mit radioaktiv verseuchter Erde, die in den letzten Jahren zunächst unter einem Schulgelände in Koriyama deponiert wurde.
Ein Teil der Dachverkleidung wurde im Februar am Reaktorblock 3 am japanischen Kernkraftwerk Fukushima Daiichi angebracht. Die Verkleidung soll verhindern, dass radioaktives Material bei der Entsorgung von benutztem Kernbrennstoff aus dem beschädigten Reaktor austritt.
Neue Themen
Top Themen