• Eine etwas ungewöhnliche Schildkröte feierte ihren 25. Geburtstag.
  • Das doppelköpfige Reptil, das den Namen Janus trägt, lebt im naturgeschichtlichen Museum in Genf und wird dort liebevoll gepflegt.

Mehr Natur-Themen finden Sie hier

Dank aufwendiger Pflege hat eine zweiköpfige Schildkröte in der Schweiz das Alter von 25 Jahren erreicht. An seinem Geburtstag am Samstag wurde das im Genfer Naturhistorischen Museum lebende Tier namens Janus mit einer Zahnbürste gewaschen.

Die griechische Landschildkröte wird täglich gebadet, regelmässig massiert, mit einer speziellen Diät verwöhnt und auf ihren Allgemeinzustand kontrolliert.

Die zwei Köpfe mit zwei Gehirnen haben laut Museum eigene Persönlichkeiten und wollen manchmal unterschiedliche Richtungen einschlagen. Der rechte Kopf sei dominanter, der linke eher phlegmatisch.

Deshalb behält das Pflegeteam Janus ständig im Auge und bringt ihn, wenn nötig, vom Rücken wieder in die Bauchlage, denn selbst könne sich das Tier nicht sofort wieder aufrichten.

Die Amphibie schlüpfte 1997 in der Obhut des Museums und wurde nach Janus, dem römischen Gott mit zwei Gesichtern, benannt. In freier Wildbahn hätte das Tier kaum überlebt, weil die zwei Köpfe aus Platzmangel nicht zum Schutz in den Panzer gezogen werden können. (dpa/ari)

Lesen Sie auch: Gerettete Schildkröte Salina schwimmt nun Langstrecke im Mittelmeer  © dpa

Glaskopffisch
Bildergalerie starten

Tierische Wunder: Diese Wesen muss jeder gesehen haben

Das Reich der Tiere ist gross, bunt und uns Menschen teilweise noch unbekannt. Manche der folgenden Tiere haben Sie wahrscheinlich noch nie gesehen - dann wird es aber höchste Zeit.
Teaserbild: © dpa / Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpa