Was macht mehr Spass, als mit der ganzen Familie über mit Schnee bedeckte Skipisten zu brettern? Aber damit der Ski-Spass auch lange anhält, muss man für die richtige Skibekleidung sorgen und vor allem für Sicherheit bei den ganz kleinen Skifahrern: Denn auch diese sollten nie ohne Helm Ski fahren!

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

Doch welche Kleidung ist optimal für Mädchen und Jungen, die Ski fahren möchten? Welche Kinder-Skihelme eignen sich am besten und sind am sichersten? Und welche Grösse ist die richtige? Hier kommen unsere Tipps für Skikleidung, Schneeanzüge und Kinder-Skihelme:

Mitwachsende Skibekleidung, die warm hält

Die Schneehose von O'Neill gibt es in verschiedenen Farben.

Wenn man sich ein oder zwei mal im Jahr auf die Ski schwingt, kann die regelmässige Ausstattung mit Skianzügen, Skijacken oder Skihosen ganz schön kostspielig werden, wenn Mädchen und Jungen jedes Jahr aus ihrer Grösse wieder herauswachsen. Eine gute und günstige Lösung ist mitwachsende Skibekleidung. Bei vielen Skihosen, wie etwa von O'Neill, lassen sich die Innennähte an den Beinen der Hose auftrennen, damit das Kleidungsstück verlängert und somit auch bei der nächsten Grösse getragen werden kann.

Schneehose von O'Neill bei Amazon kaufen (Anzeige)

Diese Skijacke ist auch abseits der Piste schön.

Auch bei Skijacken lassen sich die Armlängen durch die Bündchen in der Jacke verstellen und die Grösse somit anpassen. So etwa bei den atmungsaktiven und wasserabweisenden Skijacken von Kamik. Sehr praktisch ist hier auch die abnehmbare Kapuze. So lässt sich die funktionale Skijacke auch ausserhalb der Skisaison gut tragen.

Skijacke von Kamik bei Amazon kaufen (Anzeige)

Skianzüge oder Komplett-Sets für Mädchen und Jungen

Der Schneeanzug von Finkid hält mollig warm.

Vor allem für kleinere Kinder sind Schneeanzüge praktisch, die man schnell an- und wieder ausziehen kann. Da sich kleinere Kinder auch noch schneller schmutzig machen und öfter hinfallen, ist es wichtig, dass die Kleidung auch nach vermehrtem Waschen noch wasserabweisend bleibt.

Am besten wäscht man die Outdoor-Kleidung nicht über 30 °C sowie von links und beachtet die angegebene Waschanleitung. Die Schneeanzüge von Finkid etwa haben eine Wassersäule von 10.000 mm, sind wärmeisolierend gefüttert sowie mit versiegelten Nähten und Schneefang an Armen und Beinen ausgestattet, um die Kleinen dauerhaft trocken und warm zu halten.

Schneeanzug von Finkid bei Amazon kaufen (Anzeige)

Weitere beliebte Marken mit qualitativ hochwertigen Skianzügen für Kinder in vielen Grössen sind Salomon, Colmar und Patagonia. Die Skianzüge von Patagonia beispielsweise sind speziell imprägniert und isoliert, um bereits kleinste Kinder beim Schneespass ideal vor Wind und Nässe zu schützen. Dank der hohen Atmungsaktivität der Fasern des Skianzugs kommen sie dabei trotzdem nicht ins Schwitzen.

Schneeanzug von Patagonia bei Sporthaus Schuster kaufen (Anzeige)

Günstige Skihosen, Skijacken und Skianzüge für Kinder

Gute Qualität bei Skihosen, Skijacken und Schneeanzügen muss nicht gleich teuer sein. So bietet Tchibo jedes Jahr eine Ski- und Winter-Sportkollektion an, mit einer guten Auswahl an preisgünstigen Skijacken, Skihosen und Schneeanzügen für jedes Alter und jede Grösse.

Die Outdoor-Wear von Tchibo wird mit sogenannter ecorepel Technologie umweltschonend imprägniert, sodass Wasser und Schmutz einfach von den Fasern abperlen. Die atmungsaktive Imprägnierung der Hosen und Jacken bleibt auch nach dem Waschen erhalten. Desweiteren sind die Hosen, Jacken und Anzüge gegen Schnee und Regen winddicht und atmungsaktiv, mit Reflektoren ausgestattet sowie schadstoffgeprüft.

Skijacke bei Tchibo kaufen (Anzeige)

Schneeanzug bei Tchibo kaufen (Anzeige)

Sichere Kinder-Skihelme für Mädchen und Jungen

Mit diesem Helm von Alpina ist Ihr Kind immer gut zu sehen.

Skihelme sind wichtig, keine Frage. Doch wie findet man den richtigen Skihelm für Kinder? Ein Kinder-Skihelm muss in erster Linie den Kopf bei Stürzen und Unfällen schützen. Aber auch Schutz vor Kälte und Wind bieten.

Dabei ist wichtig, dass zwischen Skibrille und Kinder-Skihelm kein Spalt offen bleibt, sondern das Visier winddicht abschliesst. Skihelme, ob mit oder ohne Visor, sollten für Kinder am besten aus Hartschale bestehen, TÜV geprüft nach CE EN 1077 sein und am besten ein auffälliges Design aufweisen.

Vor allem bei Kindern, die noch kleiner sind, ist ein farbig auffallender Skihelm wichtig, um auf gute Sichtbarkeit zu setzen. Gute Beispiele: ALPINA Kinder Carat LX Skihelm in neongelb, der Skihelm für Kinder von Giro in "Bright Green", ein Skihelm in gelb von Decathlon oder der Pocito Helmet für Kinder der Firma POC mit fluoreszierender Signalfarbe.

Alpina Carat LX bei Amazon kaufen (Anzeige)

Giro Kinder-Skihelm bei Amazon kaufen (Anzeige)

Gelben Skihelm bei Decathlon kaufen (Anzeige)

POCito Helmet bei Amazon kaufen (Anzeige)

Passform, Komfort und Belüftung von Kinder-Skihelmen

Der Uvex-Helm in pink schützt den Kopf Ihres Kindes rundum.

Auch auf die Faktoren Passform, Komfort und Belüftung sollte man beim Kauf von Skihelmen besonderen wert legen. Doch wie weiss man, welches die passende Grösse ist? Auch wenn die meisten Firmen die Grössen ihrer Helme angeben und man selbst seinen Kopfumfang auf der Höhe der Stirn einmal um den Kopf mit einem beweglichen Massband messen kann, muss der Helm vor dem ersten Einsatz getestet werden: wenn der Helm aufgesetzt und das Kinnband geschlossen ist, darf der Helm beim Kopfnicken nicht verrutschen.

Viele Kinderhelme lassen sich durch verstellbare Schliesssysteme an den veränderten Kopfumfang anpassen und wachsen so einige Jahre mit. So auch die Modelle von Uvex. Neben ausreichend Schutz und idealer Passform, bieten die Skihelme von Uvex auch ein spezielles Vent System für eine ideale Belüftung im Helm.

Uvex Visor Pro bei Amazon kaufen (Anzeige)

Uvex Visor Pro bei Intersport kaufen (Anzeige)

Hardshell-, In-Mold- oder Hybrid-Technologie

Dieser Helm von Uvex verfügt über Hard Shell Technologie.

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal bei Kinderhelmen ist die Herstellungs-Technologie. Dabei lassen sich Helme in Hardshell-, In-Mold- sowie in die Hybrid-Technologie klassifizieren.

Bei Hardshell sind Aussen- und Innenschicht nicht wie bei den In-Mold-Helmen miteinander verbunden. In-Mold-Helme wie die Modelle ALPINA Kinder GRAP 2.0 Junior Skihelm oder der ALPINA Carat XT Skihelm sind leichter und günstiger, jedoch schlechter belüftet als die Hardshell-Helme, die auch eine höhere Schlagdämpfung besitzen. Zu diesen Modellen zählt beispielsweise der Uvex Skihelm Hlmt 5 junior.

Alpina Grap 2.0 bei MyToys kaufen (Anzeige)

Alpina Carat XT bei MyToys kaufen (Anzeige)

Uvex Hlmt 5 junior bei Amazon kaufen (Anzeige)

Überzeugt mit einem besonders geringen Gewicht: der Alpina Cheos.

Bei der Hybrid-Technologie fliessen die positiven Eigenschaften beider Technologien aus Hartschale und In-Mold zusammen. So wird der obere Helmteil aus Hardshell und der untere Teil im leichten In-Mold-Verfahren produziert. So sorgt der Alpina Skihelm Cheo beispielsweise für ausreichend Belüftung und ausgezeichneten Tragekomfort mit geringem Gewicht.

Alpina Cheos bei Amazon kaufen (Anzeige)

Auch ohne Sturz-, Unfallschäden oder anderen Beschädigungen am Helm, sollte man nach etwa drei bis fünf Jahren für Ersatz sorgen.

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Der Winter ist da, und mit dem Schnee kommt das grosse Vergnügen: Schlittenfahren. Aber welcher Schlitten eignet sich am besten?