Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Ausserdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

Es klingt einfach unglaublich: Im Fall des vielfachen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde werden ein Koffer sowie über 150 Datenträger vermisst.

Missbrauchsopfer verlangen eine "Chemotherapie" gegen den Krebs in der Kirche. Der Papst verlangt von den Spitzen der katholischen Kirche konkrete Taten statt vieler Worte. Dazu hat er einen ganzen Arbeitskatalog vorgelegt.

Als eine Frau im russischen Sawolschsk einen Weg zwischen zwei Häusern entlangläuft, überrascht sie ein Schneebrett.

Ein Schweizer Bergdorf mit 250 Einwohnern kämpft um seine Wiederbelebung und greift dafür tief in die Tasche. Für Zuzüger hat die Gemeinde 255.000 Franken bewilligt. Ein Konzept mit Erfolg.

Passende Suchen
  • Ohne Bestellung Amazon-Pakete
  • Nachfolgerin bei Chanel
  • Stromausfall in Berlin
  • Fasching Last Minute
  • Karl Lagerfeld ist tot

Auf einer Baustelle in München sind Schüsse gefallen. Offenbar kamen dabei zwei Menschen ums Leben, darunter der mutmassliche Schütze. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr.

Eine männliche Leiche, die von einer Spaziergängerin im Triathlon-Mekka Roth bei Nürnberg entdeckt worden ist, gibt der Polizei Rätsel auf. Der Tote konnte noch nicht identifiziert werden. Vermutet wird aber, dass er umgebracht worden ist.

Beim Weltwirtschaftsforum in Davos forderte der Historiker Rutger Bregman vor Kurzem höhere Steuern für Reiche. Darüber wollte der US-Fernsehsender Fox News mit Bregman sprechen. Doch das Interview mit Donald Trumps Lieblingssender endete mit drastischen Worten.

Ein paranoid Schizophrener muss sich in Wien vor Gericht verantworten. Er hatte seinen Vater getötet, weil er ihn für den Teufel gehalten hatte.

Bei der Münchner Polizei gehen mehrere Notrufe ein. Menschen haben Schüsse vernommen. Als die Beamten und Sondereinsatzkommandos am Tatort, einer Baustelle im Stadtteil Au, eintreffen, finden sie zwei Leichen. Verlauf und Hintergrund der Tat blieben zunächst unklar.

Im Vatikan hat am Donnerstag ein grosses Sondertreffen zum Thema Missbrauch begonnen. Klar ist: Für Papst Franziskus und die katholische Kirche steht viel auf dem Spiel. Denn die Kluft zwischen der Institution und den Gläubigen ist enorm tief, wie die Aussagen von Geistlichen, Opfern und Laien zum Gipfel zeigen. (mcf/Mit Material von dpa und afp)

Am Donnerstag findet zum ersten Mal ein Gipfeltreffen zum Thema Missbrauch im Vatikan statt. Die Erwartungen sind dementsprechend hoch. Was wird dabei diskutiert? Was sind die Ziele und kann der Papst die Erwartungen erfüllen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Bis zu jenem Tag, als er seinen Kopf in ein Ersatzrad steckte, war Bam Bam irgendein Hund aus dem US-Bundesstaat Kalifornien. Mit seiner beispiellosen Aktion, die nur mit der Liebe zu Autos und Neugier zu erklären zu sein scheint, beschäftigte Bam Bam Tierärzte und Feuerwehrleute und brachte sie ans Ende deren Lateins.

Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, erhofft sich von der im Vatikan stattfindenden Missbrauchskonferenz einen "Schub" für die katholische Kirche.

Samsung bringt das Smartphone, das man zu einem Tablet aufklappen kann, tatsächlich auf den Markt. Mit einem Preis von 2000 Euro ist es nicht billig - aber eventuell könnten die Subventionen der Mobilfunker zumindest in teureren Verträgen grosszügig ausfallen.

Vor knapp neun Jahren starben bei einem Grossbrand in Dhaka mehr als 120 Menschen. Nun gibt es in der Hauptstadt von Bangladesch wieder ein Feuer-Inferno mit Dutzenden Toten. Dazu hätte es wohl nicht kommen müssen, wären die Forderungen von 2010 befolgt worden.

Schreckliche Nachricht aus der Hauptstadt: Ein dreijähriges Mädchen wurde schwer verletzt gefunden und verstarb später im Krankenhaus. Die Mutter des kleinen Kindes steht unter Tötungsverdacht.

Vor knapp neun Jahren starben bei einem Grossbrand in Dhaka mehr als 120 Menschen. Nun gibt es in der Hauptstadt von Bangladesch wieder ein Feuer-Inferno mit Dutzenden Toten. Dazu hätte es wohl nicht kommen müssen, wären die Forderungen von 2010 befolgt worden.

In Teilen Sibiriens bedeckt schwarzer Schnee die Strassen. Das Phänomen ist in dieser Region gar nicht so selten.

Am Mittwochabend hat es in Berlin einen mutmasslichen Familienstreit gegeben. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Im Krankenhaus verstarb diese später.

Die Aufmerksamkeit könnte kaum grösser sein. Im Vatikan beginnt ein noch nie da gewesenes Spitzentreffen zum Thema Missbrauch. Für Franziskus dürfte es die härteste Probe seines Pontifikats sein. Wie ernst meint es die katholische Kirche mit der Aufklärung?

Die Bio-Supermarktkette Alnatura (Darmstadt) hat am Mittwochabend vorsorglich zwei Produkte zurückgerufen, in denen sich nach Angaben des Unternehmens Teile von Apfelstielen befinden können.

Fatih Akin portraitiert in seinem neuen Film "Der Goldene Handschuh" einen Serienmörder. Den Nachtwächter, der in den siebziger Jahren in Hamburg mehrere Frauen tötete und ihre Leichen zersägte, gab es wirklich. Doch wer war Fritz Honka?

Die "Süddeutsche Zeitung" hat die Zusammenarbeit mit einem freien Journalisten beendet, der nach Angaben des Blatts in einer noch nicht veröffentlichten Geschichte des "Süddeutsche Zeitung Magazins" einen Protagonisten erfunden hat.

Ein Autofahrer, der mit Tempo 214 über die B81 in Richtung Magdeburg rauschte, ist von der Polizei gestoppt worden.

Erstmals seit ihrer Hochzeit mit dem britischen Prinzen Harry (34) im vergangenen Mai hat Herzogin Meghan (37) die USA besucht.

In Krefeld übergiesst sich ein 43-Jähriger am hellichten Tag ohne ersichtlichen Grund mit Flüssigkeit und steckt sich an. Passanten ersticken das Feuer. Rettungskräfte fliegen den Mann anschliessend in eine Spezialklinik. Über sein Motiv wird aufgrund von Zeugenaussagen spekuliert. Die Polizei kennt den Mann.

Ermittler haben Vermögenswerte von rund 50 Millionen Euro beschlagnahmt. Die Fahnder schlugen gleichzeitig in Deutschland und Lettland zu.

Rockerboss Frank Hanebuth droht in Spanien eine langjährige Gefängnisstrafe. 

Am Mittwoch musste ein Flugzeug des US-Militärs am Flughafen Leipzig/Halle notlanden. Grund waren technische Probleme am Vehikel.

Das Marine-Segelschulschiff "Gorch Fock" liegt in der Elsfether Werft und wird derzeit repariert. Das hat bereits Millionen gekostet. Die beauftragte Werft hat wirtschaftlich eine heftige Schlagseite. Ob sie den Kurs trotz Havarie fortsetzen kann, ist noch offen.

In der Wohnung einer 27-jährigen Rostockerin wurde das Skelett eines Neugeborenen gefunden. Die genaue Todesursache ist zurzeit noch unklar. Die Polizei hatte die Knochen in einem Blumentopf gefunden.

Was für eine traurige und schöne Geschichte: Der junge Familienvater Brett Kinloch aus dem englischen Northampton starb nur wenige Stunden nach der Geburt seiner dritten Tochter an einem Gehirntumor. Doch davor bekam er noch die Gelegenheit, sein Kind in die Arme zu schliessen.

Am Donnerstag, dem selben Tag an dem der Missbrauchsgipfel von Papst Franziskus beginnt, erscheint Frédéric Martels Buch "Sodoma". Der Autor prangert die Vertuschungskultur des Vatikans im Hinblick auf Missbrauchsfälle an.

In der Regel stehen Autos in der Schlange - und kommen nicht weg. Aber auch eine Schlange im Auto kann für Stillstand sorgen. So wie dieser Riesen-Python in einer Hofeinfahrt in Thailand.

Nach dem Lawinenabgang im Schweizer Skigebiet Crans-Montana haben Rettungskräfte die ganze Nacht weiter nach Verschütteten gesucht. Bislang wurden keine weiteren Opfer gefunden.

Damit hatte er wohl nicht gerechnet: Nach einer Verfolgungsjagd im Kanton Waadt, bei der ein Polizist mit über 30 Stundenkilometern zu viel geblitzt wurde, muss er nun ordentlich blechen.

Kein Licht, kein Internet, kein Telefon: Köpenick hat eine dunkle Nacht hinter sich. Bei Bauarbeiten wurde eine wichtige Stromleitung beschädigt. Am Mittwoch sollen deswegen Schulen und Kitas geschlossen bleiben.

Es zählt zu den rätselhaftesten Fällen der Sowjet-Geschichte und es kursieren dutzende Verschwörungstheorien: Das Unglück am Djatlow-Pass im Jahr 1959. Die russische Staatsanwaltschaft will den Fall 60 Jahre später neu untersuchen, um spekulative Lücken zu schliessen. Doch schon ehe sie die Ermittlungen aufgenommen haben, brodelt die Gerüchteküche aufs Neue.

Bundeskanzlerin Angela Merkel nutzte den Empfang von Karnevalsdelegationen im Kanzleramt für ein kleines Wortspiel.

Die Lawine kam völlig überraschend, an einem Tag mit sonnigem Wetter und einer Schneelage, bei der die Lawinengefahr gering eingestuft wurde. Es traf die Menschen auf einer sicher geglaubten Skipiste.

Im Schweizer Skigebiet Crans-Montana ist am Dienstag eine Lawine abgegangen. Mehrere Menschen sind verschüttet worden. Rettungskräfte sind vor Ort.

In der indonesischen Stadt Manado ist eine unrühmliche Sehenswürdigkeit entstanden: Ein Kanal, der statt Wassers nur noch Plastikmüll zu führen scheint. Er endet im Meer. Verzweifelt versuchen die Menschen, die Katastrophe aufzuhalten.

Zölibat hin oder her: Überall auf der Welt gibt es katholische Priester, die Kinder gezeugt haben - eine Tatsache, die der Vatikan leugnet. Zumindest öffentlich, denn nun hat dessen Sprecher bestätigt, dass ein internes Regelwerk zum Umgang mit diesen Priestern existiert.

Das sind die wichtigsten Wolkenarten. Wolken sind eines der schönsten Wetterphänomene der Erde. Doch durch ihre Alltäglichkeit, schenkt man ihnen meist nur wenig Aufmerksamkeit. Hier seht ihr die wichtigsten Wolkengattungen in Bildern.

Was macht ein Dinosaurier auf einer oberbayerischen Verkehrsinsel? Das fragte sich auch eine Autofahrerin. Sie rief die Polizei.

Schiffsunglück vor Rügen: Östlich der grössten Insel Deutschlands sind zwei Schiffe kollidiert, mindestens vier Menschen wurden verletzt. Beim Zusammenstoss könnten auch Öl und Treibstoff ausgelaufen sein.

Durch ein spontanes Kuss-Foto mit einer Krankenschwester am Times Square, wurde der Matrose George Mendosa weltweit berühmt. Am Wochenende verstarb dieser im Alter von 95 Jahren.

Phuket vor der thailändischen Küste taucht in den Medien meist dann auf, wenn sich mal wieder ein mörderischer Tsunami auf seinen zerstörerischen Weg gemacht hat. Die Geschichte vom kleinen Fisch, dem ein Taucher dort das Leben rettet, ist eine positive Meldung. Aber auch nur, wenn sich niemand fragt, was eine Plastiktüte auf dem Meeresboden zu suchen hat.

Schlechte Nachrichten für Uhrenliebhaber. Wie jetzt bekannt wurde, lässt die Bieler Swatch Group Teile der Ziffernblätter in Thailand drucken - inklusive des "Swiss Made"-Schriftzugs. Als Grund wurden fehlende Kapazitäten genannt.

Ein siebenjähriger Junge aus Austin im US-Bundesstaat Texas engagiert sich für Donald Trumps Mauerbau an der Grenze zu Mexiko. Innerhalb von zwei Tagen erlöste Benton Stevens aus dem Verkauf von heisser Schokolade bereits unglaubliche 1.400 US-Dollar. Nicht jeder aber findet das gut. Der Bub muss sich von Trump-Gegnern teils übelst beschimpfen lassen.