Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Ausserdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

Eine Familie aus Italien hat einen Hirsch "adoptiert" - und den jungen Geweihträger prompt auf den Namen "Bob" getauft. Jeden Tag geht die Familie mit ihm spazieren, er lässt sich aber auch gerne im Garten von den Kindern Essen geben oder spielt mit dem Hund.

Eine katholische Gemeinde in Berlin klagt gegen das Gottesdienst-Verbot im Zuge der Corona-Eindämmung. Es sei unverhältnismässig, dass das Einkaufen in teils engen Supermärkten erlaubt, der Gottesdienst trotz Einhaltung von Mindestabständen aber untersagt sei, heisst es.

Wie zahlreiche andere Autobauer auch widmet sich Tesla der Herstellung von Beatmungsgeräten. Auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens erklären Ingenieure einen neuen Prototyp für Geräte, die COVID-19 Patienten helfen sollen.

Im westindischen Bundesstaat Gujarat erinnert die Polizei die Anwohner mit einer aussergewöhnlichen Methode daran, zu Hause zu bleiben.

Passende Suchen
  • EuGH-Urteil Flüchtlingskrise
  • Coronavirus Update
  • Klimagipfel 2021
  • Covid-19-Radar
  • Maskenpflicht

Wegen der Corona-Pandemie arbeiten die Krankenhäuser in New York am Rande ihrer Belastungsgrenze. Jetzt soll ein Feldlazarett für Entlastung sorgen.

Das Coronavirus hat die Welt im Griff. Ganz besonders bekommen das aktuell die Einwohner der Metropole New York zu spüren – und zwar auch die tierischen. Eine Tigerdame im Bronx Zoo wurde positiv auf das Virus getestet und leidet an der davon ausgelösten Lungenkrankheit COVID-19.

Für die Mitarbeiter eines Bahnhofskiosks in Neuenhof AG dürfte es ein Schock gewesen sein: Vermummt mit einer Atemschutzmaske und bewaffnet mit einem Pfefferspray erbeutete ein Mann am Wochenende mehrere hundert Franken Bargeld.

An der Elfenbeinküste haben Anwohner gegen das noch unfertige Gebäude demonstriert, das für Coronapatienten errichtet werden sollte. Unter anderem trommelten sie auf Töpfe und Pfannen, um für Krach zu sorgen.

Ein Tiger in einem Zoo in New York hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die vier Jahre alte malaysische Tigerkatze Nadia sei positiv auf das Virus getestet worden, teilte der Bronx Zoo am Sonntag mit.

Trotz fast 100.000 Infizierter in Deutschland scheinen sich die Massnahmen der Regierung langsam auszuzahlen. Am Sonntag nahm die Zahl der neuen Corona-Fälle lediglich um fünf Prozent zu. Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich als Vorsichtsmassnahme in eine Klinik begeben. Alle News zum Coronavirus im Live-Ticker.

Inmitten der Coronakrise sticht ein Mann nahe Valence im Südosten Frankreichs wahllos mit einem Messer auf Menschen ein. Zwei seiner Opfer sterben. Nun haben sich Anti-Terror-Fahnder eingeschaltet.

In der Schweiz sind bei einem Einbruch 700 Kilogramm Fisch aus einer Zuchtanlage gestohlen worden. 

Zwei Männer haben in Chemnitz einem kleinen Jungen einen Einkaufsbeutel geraubt. Der 28-Jährige und der 52-Jährige schubsten den Sechsjährigen vor einem Lebensmittelgeschäft um und nahmen ihm den Beutel weg, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. 

Durch die Ausgangssperre sind die Strassen und Wege des Subkontinents sehr viel verlassener als sonst. Das nutzen wildlebende Elefanten, um ihre sonst durch den Menschen eingeschränkte Bewegungsfreiheit wiederzuerlangen.

Bis in den Hochsommer wird die Corona-Lähmung sicher dauern. Kann da das Oktoberfest im September beginnen? Die Wiesn-Verantwortlichen in München wollen die Entscheidung so lange wie möglich offen halten.

Die Polizei in Friedrichshafen ermittelt wegen Körperverletzung gegen einen unbekannten Mann, der eine Frau im Supermarkt nach einem Streit über die Coronavirus-Abstandsregel angespuckt hat. 

Weil er mit dem Fahrstil seines 18-jährigen Sohnes nicht einverstanden war, hat ein Vater als Beifahrer bei voller Fahrt die Handbremse eines Autos gezogen. 

In den USA steigt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter kräftig an. Zuletzt wurde die Zahl von 300.000 Infizierten überschritten. Über 8.100 Menschen starben bislang an dem Virus. Präsident Trump nutzt die Gelegenheit, um gegen New Yorks Gouverneur Cuomo zu feuern.

Eine 34-jährige Kroatin aus der Ortschaft Vrbovec bei Zagreb hat ihren Bekanntenkreis und auch Freunde und Arbeitskollegen nach Medienberichten mit ihrer angeblichen Infektion mit dem Coronavirus in Angst und Schrecken versetzt. 

Nahe der russischen Hauptstadt Moskau ist ein mehrstöckiges Wohnhaus bei einer Gasexplosion eingestürzt. Drei Bewohner sterben, weitere werden verletzt.

Dabei kam mindestens ein Mensch ums Leben. Die russische Bevölkerung erlebt derzeit die erste Woche einer Ausgangssperre. Diese ist Teil der Massnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Not macht erfinderisch: Um ältere Menschen vor Depressionen zu bewahren, haben sich viele Tessiner Wege einfallen lassen, um einsamen Senioren zu helfen. Dazu gehören Besuchsräume ohne direkten Kontakt, Telefonhotlines und Tablets.

Prostitution im katholischen Jugendheim? Ein Gerichtsprozess hat heftige Vorwürfe gegen ein früheres Erziehungsheim bei München ans Tageslicht gebracht. Der Fall setzt die Aufklärer in der katholischen Kirche unter Druck.

Diese Frau hat einen riesigen Vorrat - doch mit hamstern hat das nichts zu tun. Mit stinknormalen Rollen gibt sich Juli Gudehus aus Berlin nämlich nicht ab.

Bei einem Messerangriff im Zentrum der Stadt Romans-sur-Isère im Südosten Frankreichs sind am Samstag mindestens zwei Menschen getötet und fünf weitere verletzt worden.

Wie entwickelt sich das Wetter heute? Gibt es Regen, Hagel, Gewitter oder im Winter gar Schnee? Und was machen die Temperaturen?

Zwischen Kreuzlingen und Konstanz gibt es seit Mitte März einen Grenzzaun. Nun wurde ein weiterer Zaun im Abstand von zwei Metern errichtet. Zu viele Menschen hatten sich nicht an die geltenden Corona-Massnahmen wie den Mindestabstand gehalten.

Die Nationalflagge wurde nicht nur in Wuhan am Samstagmorgen auf Halbmast gesetzt, alle Unterhaltungen sowie der Verkehr für drei Minuten unterbrochen.

Ausnahmezustand im Genfer Gefängnis Champ-Dollon: 43 Häftlinge weigerten sich am Freitagnachmittag nach ihrem Freigang wieder in ihre Zellen zurückzukehren. Der Gefängnis-Aufstand aufgrund der Coronavirus-Massnahmen dauerte bis in die Nacht.

In Übersee wird sie als "Nicht-Unfugs-Kanzlerin" gefeiert, in Europa hagelt es immer wieder Kritik für mangelnde Solidarität. Wie führt uns Kanzlerin Angela Merkel durch die Coronakrise? Politikwissenschaftler analysieren den Führungsstil der Regierungschefin und warnen vor Fehlern, die sie jetzt nicht machen darf.

Wenn die Menschen nicht zur Berliner Tafel kommen können, dann kommt eben die Tafel zu den Menschen.

Deutschland stehen sonnige und warme Tage bevor. So werden die nächsten Tage.

In der Gemeinde Emmenbrücke im Kanton Luzern hat sich ein grausames Verbrechen zugetragen. Eine Frau wurde dort mit mehreren Stichverletzungen getötet. Der mutmassliche Täter wurde bereits gefasst.

In einem beschaulichen Ort in Oberbayern findet die Polizei drei Leichen - zwei davon sind Kinder. Schnell ist klar, wer wahrscheinlich die Täterin ist.

Weil derzeit viele im Homeoffice arbeiten, kommt man ohne virtuelle Meetings mit den Mitarbeitern nicht herum. Doch das hat bisweilen seine Tücken. Vor allem, wenn die Technik nicht das tut, was sie soll. Diese Chefin sorgte für einen besonderen Lacher.

Zwei Betreiber von Hanfanlagen müssen sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Die Männer wurden verhaftet, die Pflanzen sichergestellt.

In Deutschland muss auch in der Coronakrise niemand Hunger leiden. Allerdings machen sich die getätigten Hamsterkäufe bemerkbar. Aldi lässt Pasta aus Italien inzwischen per Bahn ins Land bringen, um die Nachfrage zu decken.

Der Abenteurer, Überlebenskünstler und Aktivist Rüdiger Nehberg ist mit 84 Jahren verstorben. Seine Reisen und Wanderungen erregten als Fernseh-Dokumentationen Aufsehen. Nehberg suchte das Extrem. Es zog ihn immer wieder in die unwirtlichsten Gegenden auf dem Planeten.

Der als "Sir Vival" bekannt gewordene Abenteurer und Aktivist setzte er sich für das indigene Volk der Yanomami im brasilianischen Regenwald ein und kämpfte gegen Genitalverstümmelung bei Mädchen und Frauen. Nun ist er im Alter von 84 Jahren verstorben.

Anthony Fauci steht unter Personenschutz. Der Virologe hat aufgrund seiner Rolle bei der Bekämpfung der Coronakrise in den USA Morddrohungen erhalten. 

In den USA spitzt sich die Lage um die Versorgung von Menschen in der Coronakrise weiter zu. In Las Vegas, Nevada, wurden mehrere Obdachlose auf dem Parkplatz eines Fussballstadions untergebracht. Hier sollen sie vorübergehend nächtigen.

Die Natur freut sich, die Meteorologen blicken hingegen mit Sorge gen Himmel - denn während der Coronavirus-Pandemie bricht den Experten ein wichtiges Beobachtungssystem weg.

Der Vatikan ist voll von älteren Männern. An ihrer Spitze steht der Papst. Franziskus sei zwar negativ auf das Coronavirus getestet worden, geht mit der bleibenden Bedrohung jedoch vergleichsweise sorglos um. Deshalb soll er hinter eine Glaswand verschwinden - oder schlimmstenfalls sogar umziehen.

Mit 112 Jahren ist der Brite Bob Weighton jetzt offiziell der älteste Mann der Welt. Der noch relativ rüstige Senior lebt in einem Altersheim für betreutes Wohnen im englischen Alton und hat drei Kinder, zehn Enkel und 25 Urenkel, wie das Guinness Buch der Rekorde mitteilte.

Der ADAC hat mit Blick auf den Osterreiseverkehr an Autofahrer appelliert, Fahrten nach Möglichkeiten zu unterlassen und am besten zu Hause zu bleiben.

Bayern-Star Jérôme Boateng hatte einen Autounfall. Mit seinem Mercedes landete der Fussballer in einer Leitplanke. Der Grund: Sommerreifen bei einem Hagelschauer.

Der Frühling hält Einzug: Am ersten Aprilwochenende werden in der Schweiz Temperaturen von bis zu 20 Grad erwartet. Zuvor kann es nachts jedoch frostig werden.

Üblicherweise erteilt das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche diesen Segen nur zwei Mal im Jahr - zu Ostern und Weihnachten. Papst Franziskus setzt ein Zeichen im Kampf gegen das Coronavirus.

Der "Lockdown" in Grossbritannien hatte in einer Kleinstadt in Wales am Montag kuriose Folgen: Eine Ziegenherde tauchte plötzlich in Llandudno auf und bevölkerte die menschenleeren Strassen.

In Mexiko ist es erneut zu einem traurigen Akt der Gewalt gegen eine Reporterin gekommen. Im östlichen Bundesstaat Veracruz wurde María Elena Ferral Frau angeschossen, am Dienstag erlag sie ihren Verletzungen.