Auf dem Band der Gepäckausgabe laufen etliche Koffer vorbei, aber Ihrer ist nicht dabei? Wenn er auch nach längerem Warten nicht auftaucht und das Gepäckband sich immer mehr leert, wird langsam klar: Der Koffer ist wohl nicht mitgeflogen. Was nun?

Mehr Reisethemen finden Sie hier

Aus dem "Baggage Report 2018" der Organisation Sita, die Zahlen der Luftfahrtorganisationen sammelt und verarbeitet, geht hervor, dass weltweit bei 1.000 Passagieren rund fünf Gepäckstücke zu spät oder beschädigt am Zielflughafen ankommen.

Dieser Wert markiert eine positive Entwicklung, im letzten Jahr gingen im Vergleich zu den Vorjahren weniger Gepäckstücke verloren. Und die Zahl könnte in absehbarer Zeit noch weiter zurückgehen: Die Luftfahrtindustrie arbeitet bereits mit einer Mikrochip-Technologie, mit der verloren gegangene Koffer schneller ausfindig gemacht werden können.

Die ersten Schritte bei Gepäckverlust

Doch was tun, wenn der Koffer trotzdem nicht am Zielflughafen angekommen ist – egal, ob man gerade im Ausland gelandet oder wieder nach Hause zurückgekehrt ist?

1. Den Gepäckverlust melden und bestätigen lassen

Sobald Sie bemerken, dass Ihr Gepäck offenbar nicht mitgeflogen ist, wenden Sie sich sofort an den "Lost & Found"-Schalter am Flughafen.

Hier sollten Sie sich bestätigen lassen, dass Ihr Gepäck nicht angekommen ist. Geben Sie die Adresse an - zu Hause oder am Urlaubsort - an die das vermisste Gepäckstück geschickt werden kann.

2. Fluggesellschaft und Reiseveranstalter informieren

Sinnvoll ist es ausserdem, die Fluggesellschaft zu informieren. Hier lohnt sich auch ein Anruf an der zuständigen Stelle der Airline am Abflughafen.

Die meisten Fluggesellschaften bieten ausserdem ein Online-Formular an, das sie ausfüllen sollten, um den Gepäckverlust direkt bei der Airline zu melden.

Wer eine Pauschalreise gebucht hat, sollte den Verlust seines Koffers unbedingt auch beim Reiseveranstalter melden – je nach Einschränkung durch den Gepäckverlust können Reisende pro Tag bis zu 30 Prozent des Reisepreises erstattet bekommen.

3. Alle Rechnungen sammeln

In Ihrem Koffer waren Zahnbürste, Shampoo, Unterwäsche, Socken und andere Dinge, die im Alltag unverzichtbar sind? Bei allen Anschaffungen, die Sie aufgrund des Gepäckverlustes tätigen müssen, sollten Sie unbedingt die Rechnung aufbewahren.

Diese können Sie anschliessend bei der Airline einrichten und sich die Kosten erstatten lassen. Die Höchstgrenze liegt hier bei 1.350 Euro. Die Anschaffungen müssen allerdings begründbar in Zusammenhang mit dem Gepäckverlust stehen.

Und wenn das Gepäckstück verschollen bleibt?

Der Grossteil der verschwundenen Gepäckstücke taucht innerhalb von ein bis zwei Tagen wieder auf, laut SITA-Report sind das rund 95 Prozent. Falls Ihr Koffer allerdings nicht auffindbar ist, steht Ihnen eine Entschädigung zu.

Ist der Koffer nach drei Tagen noch immer nicht aufgetaucht, können Reisende eine "Bagage Inventory List" ausfüllen und innerhalb von 21 Tagen bei der Airline einreichen. Hier müssen Sie den Wert Ihres Koffers auflisten und Angaben darüber machen, was in Ihrem Gepäckstück enthalten war.

Maximal erstatten die Airlines bis zu 1.200 Euro. Bei Pauschalreisen können Betroffene eine Entschädigung vom Reiseveranstalter erhalten: Durch den Verlust des Gepäckstücks liegt ein Mangel vor, für den der Reiseveranstalter in der Regel aufkommen muss.

So sichern Sie sich schon vor dem Flug ab

1. Den Inhalt des Koffers fotografieren

Der Koffer ist gepackt? Dann am besten schnell noch ein Foto knipsen, um den Inhalt zu dokumentieren. Im Verlustfall können Sie so leichter den Wert des Gepäckstücks nachweisen.

2. Eine Gepäckversicherung abschliessen

Übersteigt der Inhalt des Koffers deutlich die maximale Höhe einer Entschädigung, die die Airline bei Verlust zahlen würde, lohnt es sich, eine zusätzliche Versicherung für das Gepäck abzuschliessen. Fotos und Packliste helfen auch hier um nachzuweisen, wie hoch der Wert des Kofferinhalts ist.

3. Clever packen

Vor der Reise am besten so packen, dass notwendige Alltagsdinge – Kosmetika, Unterwäsche – sowie wertvolle Gegenstände – Laptop, Kamera – im Handgepäck verstaut sind.

Verwendete Quellen:

  • Stern.de: Was tun, wenn der Koffer verschwindet?
  • BMJV: Beschädigtes oder verlorenes Gepäck
  • SITA: Baggage Report 2018
  • SZ.de: Koffer weg - was nun?
  • SZ.de: Wo ist mein Koffer?
  • flug-verspätet.de: Was tun, wenn die Airline das Gepäck verloren hat?
Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.