Der Citroën-Ableger DS wird eine neues Modell einführen. Der DS7 Crossback richtet sich an Interessenten aus dem SUV-Segment. Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl.

Der noble Citroën-Ableger DS startet Ende Februar mit dem DS7 Crossback ein kompaktes SUV. Das teilt der Hersteller mit.

Der wie ein Geländewagen mit hoher Bodenfreiheit und bulliger Statur gezeichnete Fünftürer kostet mindestens 31.490 Euro.

Er nutzt eine bekannte Plattform, verzichtet wie alle Modelle aus dem PSA-Konzern auf den in diesem Segment sonst üblichen Allradantrieb und kommt mit Motoren, die man alle schon kennt: Zum Start wird es dem Hersteller zufolge zwei Diesel mit 96 kW/130 PS oder 132 kW/180 PS sowie einen Benziner mit 165 kW/225 PS geben.

Ein gutes Jahr nach dem Start wird der DS7 zum ersten Plug-in-Hybriden im PSA-Konzern. Der hat dann nicht nur eine Systemleistung von 221 kW/300 PS und eine elektrische Reichweite von 50 Kilometern, sondern dank je eines Elektromotors pro Achse dann auch Allradantrieb.© dpa

Bildergalerie starten

Jahresrückblick 2017: Das waren die besten SUVs des Jahres

2017 war das Jahr der SUVs: Die meisten Hersteller haben ihr Angebot im derzeitigen Boom-Segment deutlich erweitert. Viele haben auch zum ersten Mal ein solches Fahrzeug in ihr Portfolio aufgenommen. Hier kommen die besten SUV-Neuvorstellungen des Jahres!