Susanne Stocker

Senior Online Editor United Internet for Unicef

Schon von klein auf ein Bücherwurm und Fan des geschriebenen Wortes war für Susanne früh klar, dass es sie in die schreibende Zunft verschlagen würde. Nach Praktika bei Tageszeitung und Radio entschied sie sich für ein Studium der Europäischen Ethnologie, Romanistik und Geschichte in München und Santiago de Compostela. Weiteren Stationen beim Fernsehen folgte ein Volontariat in einer PR-Agentur mit Fokus auf Sport und Nachhaltigkeit. Dort entwickelte sie sich nach ihrer Ausbildung zu einer Spezialistin für sozial und ökologisch agierende Unternehmen. Nur logisch war daher ihre Entscheidung, alle redaktionellen Aufgaben rund um die Stiftung United Internet for UNICEF zu übernehmen. In ihrer Freizeit steckt sie nach wie vor die Nase gerne in Bücher, hängt an der Kletterwand oder ist auf Reisen um andere Kulturen zu entdecken.

Artikel von Susanne Stocker

Korrupte Regierungschefs, Despoten und Diktatoren - wer sind die Frauen an ihrer Seite? Welche Rolle spielen sie und welchen Einfluss üben sie auf die Politik aus? Von blinder Verehrung über Selbstmord bis hin zu Völkermord: Die Ehefrauen und Geliebten politischer Machthaber nehmen eine sehr ambivalente Rolle in der neueren Geschichte ein.

Die Fressnapf-Gruppe ruft verschiedende Hundesnacks zurück. Es besteht bei den Beständen der Verdacht, dass sie mit Salmonellen belastet sind. Ausserdem weisen verschiedene Produkte einen erhöhten Cadmium-Gehalt auf.

Seit 2015 wütet der Bürgerkrieg im Jemen. Das Stockholmer Abkommen vom 13. Dezember 2018 weckte die Hoffnung, einen langsamen Friedensprozess in Gang zu setzen. Die Konfliktparteien verständigten sich auf eine Waffenruhe in der Hafenstadt Hudaida und einen Gefangenenaustausch. Doch die Erwartung, die Gewalt im Jemen zu reduzieren, hat sich zerschlagen, die Lage kaum verbessert. Im Gegenteil: Sie ist so schlecht, dass eine erneute Hungersnot droht.

Der G-20 Gipfel in Osaka hat unter schwierigen Vorzeichen begonnen. Die Differenzen sind riesig und bieten das Potential für bewaffnete Eskalationen. Beim erneuten Aufeinandertreffen zwischen Donald Trump und Angela Merkel gibt sich der US-Präsident betont freundlich. Er nennt die Bundeskanzlerin "eine grossartige Freundin". Ein Blick in die politische Beziehung der beiden Regierungschefs.

Der Europäische Gerichtshof hat den Klagen der deutschen Nachbarländer stattgegeben. Österreich und die Niederlande hatten gegen die geplante PKW-Maut der CSU Einspruch erhoben, da sie ausländische Reisende benachteilige und deutsche Autofahrer de facto von der Maut befreit wären. In der Presse findet das Urteil grosse Zustimmung. Ein Überblick.

Weltweit sind laut UNHCR 70,8 Millionen Menschen auf der Flucht. Die meisten von ihnen fliehen im eigenen Land an einen sichereren Ort oder in die direkten Nachbarländer. So unterschiedlich die Herkunftsländer der Vertriebenen sind, so sehr ähneln sich die Ursachen für ihre Flucht.

Der Sommer ist endlich da und mit ihm die Hitze. Stets willkommen ist dabei ein erfrischender Durstlöscher aus dem Wasserhahn. Was für uns selbstverständlich ist, gilt für über zwei Milliarden Menschen weltweit nicht: Nach einem Bericht der Vereinten Nationen haben sie weiterhin keine sichere Versorgung mit sauberem Trinkwasser.

Rund um die Fussball-WM der Frauen rückt die Bezahlung von Profisportlerinnen wieder in den Fokus: Gleiche Gehälter und Siegprämien für Frauen und Männer? Einige Sportarten gehen hier beispielhaft voran, wohingegen in einer Liga besonders hohe Gegensätze herrschen.

In Wien fand vom 13. bis 16. Juni die ökumenische Grossveranstaltung "Awakening Europe" statt. Das Festival möchte Christen in ihrem Glauben bestärken. Für Aufsehen sorgte dabei ein umjubeltes Gebet für Österreichs Ex-Bundeskanzler Sebastian Kur

Das oberste Ziel von Eltern? Ihre Kinder sollen gesund und glücklich aufwachsen. Die richtige Ernährung spielt hier eine besonders grosse Rolle.

Seit dem 25. August sind über 300.000 Rohingya aus Myanmar in das überwiegend muslimische Nachbarland Bangladesch geflohen. Die UN spricht mittlerweile von einer "ethnischen Säuberung" gegenüber der unterdrückten muslimischen Minderheit.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie viel Wasser Sie jeden Tag verbrauchen? Duschen, Zähneputzen, Kochen, Klospülung - Die Liste des direkten Wasserverbrauchs ist lang. Dennoch verbrauchen wir täglich auch indirekt ziemlich viel Wasser.

Viele Ereignisse oder Dinge, von denen wir geglaubt haben, dass sie schon vor ewigen Zeiten abgeschafft wurden oder ins düstere Mittelalter gehören, hatten noch erstaunlich lange Bestand.

Die ersten 72 Stunden nach einer Katastrophe sind entscheidend für die Nothilfe.

In knapp 40 Regionen toben Bürgerkriege, schwelen bewaffnete Konflikte zwischen religiösen Gruppen und sind Terroranschläge an der Tagesordnung.

Auch die restlichen Krauskopfpelikane im Tiergarten Schönbrunn sind mit dem Virus H5N8 infiziert und mussten eingeschläfert werden.

Wenn ein Asteroid die Erde treffen würde, wäre der Einschlag nicht die grösste Bedrohung, haben Forscher herausgefunden.

Biolumineszenz heisst das Stichwort, wenn es darum geht, den Hinterleib der Glühwürmchen zum Leuchten zu bringen.