• Sie gehören zu den beliebtesten Zitrusfrüchten: Grapefruit, Pampelmuse und Pomelo.
  • Doch worin unterscheiden sich die Sorten?

Mehr zum Thema Ernährung

Grapefruit, Pampelmuse und Pomelo gehören alle zur Familie der Zitrusfrüchte und ähneln sich sowohl in ihrem Aussehen als auch in ihrem Geschmack. Allerdings gibt es einige Unterschiede.

Alle drei Früchte weisen ähnliche Nährstoffprofile auf und sind reich an Vitamin C sowie Antioxidantien. Ersteres ist vor allem für das Immunsystem wichtig. Auch viele Mineralstoffe wie Kalium oder Magnesium sind enthalten. Aber sie unterscheiden sich in Grösse, Schale und Geschmack. Grapefruits und Pampelmusen haben eine bittere Note, während Pomelo eine süssere und mildere Alternative darstellt.

Die Grapefruit

Grapefruit ist eine Kreuzung aus Orange und Pampelmuse und hat eine dicke gelbe oder rosafarbene Schale. Das Fruchtfleisch ist rosa, gelb oder rot und die Form eher rund. Der Geschmack ist sauer und bitter, aber dennoch erfrischend. Sie eignet sich perfekt für Salate, Säfte und Marmeladen.

Aus Grapefruit lässt sich schnell eine Mousse herstellen. Dafür benötigt man die Filets einer Grapefruit, 3 Eiweiss, 3 EL Zucker und 3 Blatt Gelatine. Die Filets werden püriert und mit dem Eiweiss und Zucker aufgeschlagen. Die Gelatine wird in kaltem Wasser eingeweicht und unter die Masse gehoben. Dann wird alles in eine Form gefüllt und für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank gelassen.

Grapefruit.

Die Pampelmuse

Eine Pampelmuse ist grösser als eine Orange und hat eine dicke, orangerote Schale. Sie stammt ursprünglich aus Südostasien und hat eine birnenähnliche Form. Das Fruchtfleisch ist je nach Sorte unterschiedliche - die Farbpalette reicht von rosa bis hin zu grüngelb. Der Geschmack ist süsser als der einer Grapefruit, aber immer noch erfrischend und sauer. Sie wird gerne für Säfte und Marmeladen, aber auch als Beilage zu Fischgerichten verwendet.

Wie wäre es mit einem Pampelmuse-Sorbet? Dafür benötigt man die Filets einer Pampelmuse, 1/2 Tasse Zucker und 1/2 Tasse Wasser. Die Filets werden püriert und mit dem Zucker und Wasser vermischt. Alles wird in eine Eismaschine gegeben und anschliessend gefroren.

Pampelmuse.

Die Pomelo

Die Pomelo ist die grösste der Zitrusfrüchte und hat eine dicke, gelbe Schale. Sie ist eine Kreuzung aus Pampelmuse und Grapefruit und wurde in den 1970er-Jahren in Israel entwickelt. Angebaut wird sie heute unter anderem in Thailand, Südafrika und Indonesien.

Auch sie hat eine birnenartige Form und kann bis zu 50 Zentimeter gross werden. Das Fruchtfleisch ist hellgelb bis rosafarben. Sie ist süsser als eine Grapefruit oder Pampelmuse. Auch diese Frucht findet man häufig in Säften und Marmeladen.

Ein Pomelo-Käsekuchen macht sich bei der nächsten Kuchentafel bestimmt gut. Dafür benötigt man den Saft und die Filets einer Pomelo, 500 g Frischkäse, 1/2 Tasse Zucker und 1/2 Tasse Mehl. Die Filets werden püriert und mit dem Frischkäse, dem Zucker und dem Mehl vermischt. Alles wird in eine Form gefüllt und für mindestens zwei Stunden kaltgestellt.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Pomelo.