Lärm ist gesundheitsschädlich – da ist es nur konsequent, dass die EU den Lärmpegel, der durch den Strassenverkehr entsteht, möglichst gering halten will. Eine neue EU-Verordnung soll Autos deshalb leiser machen. Doch ist die neue Richtlinie sinnvoll? Der AvD sagt: Nein.

Der Lärm von Fahrzeugen auf Europas Strassen soll weiter begrenzt werden. Dazu hat die EU eine neue Verordnung erlassen, die zum 1. Juli 2016 in Kraft getreten ist. Ziel ist es, die Gesundheitsschäden die durch Strassenlärm entstehen zu minimieren. Doch der Automobilclub von Deutschland (AvD) kritisiert die neue Verordnung, diese würde grosse und schwere Autos bevorzugen. Sportwagen mit besonders viel Leistung dürfen nach der neuen EU-Regelung sogar lauter werden – für den Club völlig unverständlich.

Ab 272 PS pro Tonne darf Lärm gemacht werden

So dürfen neue Pkw-Typen mit einer Leistung von bis zu 163 PS ab dem 1. Juli 2016 nur noch 72 statt der bisherigen 74 Dezibel (dB) an ihre Umwelt abgeben. Die Verordnung soll zudem in zwei weiteren Schritten ausgebaut werden: Ab 2022 dürfen Neuwagen nur noch 70, ab 2026 sogar nur noch 68 dB erzeugen.

Für den AvD unverständlich ist hingegen die Regelung für Sportwagen. Ab einem Leistungsgewicht von 272 PS pro Tonne dürfen diese nach der Neuregelung nämlich bis zu vier dB lauter sein als ein durchschnittlicher Pkw. Was erst einmal wenig klingt, ist auf der Dezibel-Skala ganz schön viel: Laut AvD empfindet man diesen Unterschied als etwa doppelt so laut. "Es ist widersinnig, dass Autos umso lauter sein dürfen, je höher das Leistungsgewicht – berechnet in PS je Tonne – ist. Grosse, schwere Autos fahren technisch mühelos, sie müssten flüsterleise sein", erläutert AvD-Generalsekretär Matthias Braun.

Klappenauspuffsysteme ab sofort verboten

Darüber hinaus verbietet das neue Gesetz auch den Einsatz von sogenannten "Klappenauspuffanlagen", die je nach Wunsch des Fahrers oder nach Motordrehzahl mal mehr, mal weniger Lärm aus dem Auspuff des Autos entlassen.

Der AvD sieht in der bisher anhaltenden Attraktivität von lauten Pkw auch einen Nachteil beim Verkauf von unweltschonenden Elektrofahrzeugen und setzt sich weiter für die Bekämpfung von unnötigem Lärm ein: "Solange Lautstärke ein Kaufgrund für Automobile ist, werden Elektrofahrzeuge unattraktiv sein. Deshalb müssen leiser Strassenverkehr gefördert und Lautstärke bekämpft werden", so der Generalsekretär.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Typische US-Cars: Diese Autos haben die USA und die Welt geprägt
Bildergalerie starten

Typische US-Cars: Diese Autos haben die USA und die Welt geprägt

Es gibt Autos, die unverkennbar für die USA und den American Way of Drive stehen. Wer an typische US-Cars denkt, dem fallen zuerst Klassiker wie der Ford Mustang oder die Chevrolet Corvette ein. Aber es gibt noch mehr Modelle, die ein Symbol der amerikanischen Autoindustrie sind!