Auch ein zweiter Coronavirus-Test ist bei Bundeskanzlerin Angela Merkel negativ ausgefallen. In der kommenden Woche wird sie sich noch einem dritten Test unterziehen.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Auch das Ergebnis des zweiten Coronavirus-Tests von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist negativ. Die Kanzlerin arbeite weiterhin aus der häuslichen Quarantäne und werde sich Anfang der kommenden Woche erneut testen lassen, teilte ein Regierungssprecher am Mittwoch mit. Merkel hatte sich am Sonntag freiwillig in häusliche Quarantäne begeben.

Angela Merkel hatte Kontakt mit einem Infizierten

Grund für die Vorsichtsmassnahme war, dass sie am Freitag Kontakt zu einem mit dem Coronavirus infizierten Arzt hatte. Der Mediziner, der die Kanzlerin am Freitag prophylaktisch gegen Pneumokokken geimpft hatte, wurde später positiv auf das Virus getestet.

Merkels Sprecher Steffen Seibert hatte am Mittag betont, dass es der Kanzlerin gut gehe. Sie führe ihre Amtsgeschäfte weiter von zu Hause aus. An der Debatte des Bundestags zur Corona-Krise am Mittwoch nahm Merkel wegen der Quarantäne nicht teil. An ihrer Stelle sprach Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) im Plenum. (ff/afp)

Lesen Sie auch: Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in unserem Live-Blog

Bessere Luft wegen Corona: Satelliten-Daten zeigen Rückgang der Stickstoffdioxid-Emissionen

Die Ausgangssperren wegen der Corona-Pandemie haben direkte Auswirkungen auf die Luftqualität: Satelliten-Daten zeigen einen Rückgang der Stickstoffdioxid-Emissionen in Italien und China.
JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.