Die 17-Jährige, die am Sonntagmorgen von einer Feier im oberbayerischen Kreuth nicht nach Hause zurückgekehrt ist, ist ertrunken. Diese Todesursache ergab die Oduktion der Leiche der jungen Frau.

Mehr Panorama-Themen finden Sie hier

Die im oberbayerischen Kreuth tot in einem Bachbett entdeckte 17-Jährige ist nach einem Sturz in das Wasser ertrunken. Dies habe die Obduktion des Leichnams ergeben, sagte eine Sprecherin der Polizei in Rosenheim am Montag.

Kreuth: Tragischer Unfall

Es gebe weiterhin keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, vielmehr sei von einem tragischen Unfall auszugehen.

Die 17-Jährige war in der Nacht zu Sonntag auf dem Rückweg von einer Feier kurz vor ihrem Elternhaus aus dem Taxi ausgestiegen und danach nicht zurückgekehrt.

Nach einer stundenlangen Suche von Freunden, Angehörigen, Polizei und Feuerwehr wurde ihre Leiche entdeckt. (hau/AFP)

In Fettabscheider gefallen: Dreijähriger stirbt bei tragischem Unfall

Ein Dreijähriger ist am Montag in Rochester im Bundesstaat New York bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Der Junge fiel durch eine Plastikabdeckung in einen Fettabscheider, Wiederbelebungsmassnahmen kamen zu spät.