Ein achtjähriger Junge aus Soest ist mit dem Wagen seiner Mutter über die Autobahn 44 in Nordrhein-Westfalen gebrettert.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Bei einer Geschwindigkeit von 140 Stundenkilometern bekam er aber offenbar Muffensausen und fuhr auf einen Autobahnparkplatz, wo ihn seine Mutter nach Polizeiangaben in der Nacht zum Mittwoch fand.

Dort stellte er das Auto mit eingeschaltetem Warnblinklicht in eine Ecke und sicherte den Wagen zusätzlich mit einem Warndreieck.

Polizei und Mutter suchen Jungen

Die Mutter hatte in der Nacht die Polizei angerufen und von dem Ausflug ihres "autoaffinen" Sohns berichtet. Der Achtjährige würde regelmässig Kart und Autoskooter fahren und habe auf einem Privatgelände auch schon mal ein Auto gesteuert, gab sie an.

Die Polizei fahndete sofort nach dem Wagen, auch die Frau suchte nach ihrem Sprössling, den sie schliesslich gegen ein Uhr nachts auf dem Autobahnparkplatz fand. Der Schüler sagte der Polizei, er habe "nur ein bisschen Auto fahren" wollen.  © AFP

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.