Unglaubliches Verhalten auf der A4: Trotz eines schweren Unfalls fuhr ein Mann durch die Rettungsgasse. Ihn erwartet jetzt eine hohe Strafe.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Nach einem schweren Unfall mit vier verletzten Familienmitgliedern ist ein Mann bei Frechen auf der Autobahn 4 mit seinem Wagen durch die Rettungsgasse bis zum Unglücksort gefahren.

Dort wurde der 36-Jährige am Dienstag von der Polizei gestoppt, wie die Beamten mitteilten. Den Mietwagenfahrer erwarte nun ein Bussgeldverfahren.

A4 bei Frechen: Familie schwer verletzt

Bei dem Unfall war der Wagen der Familie mit dem Vater (46) am Steuer gegen einen Lkw gefahren, der laut Zeugen zuvor die Spur gewechselt hatte. Das Auto mit der Mutter (38), der Tochter (18) und dem Sohn (11) an Bord überschlug sich und blieb auf seinem Dach liegen. Die vier Familienmitglieder wurden schwer verletzt. (sg/dpa)

Nach Maut-Aus: So werden sie in anderen Ländern zur Kasse gebeten

In den meisten Ländern in Europa muss man für die Nutzung der Autobahn zahlen. Was Sie das kostet, erfahren Sie hier.