Eine Frau verhindert in einer Kirche einen Brand, indem sie diesen mit Weihwasser ablöscht. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Mit Weihwasser hat eine Kirchenbesucherin im baden-württembergischen Bad Dürrheim einen Brand an einem Hochaltar gelöscht. Die Frau entdeckte am Mittwochabend das Feuer an dem rund 300 Jahre alten Holzaltar in der katholischen Kirche St. Johann und verhinderte einen grösseren Schaden, wie die Polizei in Tuttlingen am Freitag mitteilte.

Die Kriminalpolizei bat die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem unbekannten Täter.

Brand mit Weihwasser gelöscht

Die Frau hatte laut Polizei beim Betreten der Kirche gleich bemerkt, dass sämtliche Kerzen brannten. Sie entdeckte demnach schliesslich einen durch eine Kerze in Brand gesetzten Blumentopf auf dem Altar.

Das Feuer habe auch bereits auf die Holzplatte übergegriffen. "Geistesgegenwärtig" habe sie es mit Weihwasser gelöscht. Zur Höhe des Schadens machte die Polizei keine Angaben.  © AFP

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.