• Eine Polizeikontrolle hat in Brandenburg an der Havel ein kurioses Ende genommen.
  • Als die Beamten nachts einen Autofahrer kontrollieren wollten, flüchtete dieser auf einen Baum.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein betrunkener Autofahrer in Brandenburg etwa 15 Meter hoch auf einen Baum geklettert. Ein Polizeihund entdeckte ihn dort allerdings, wie die Polizei in Brandenburg an der Havel am Freitag mitteilte. Polizisten konnten ihn dann zum Abstieg bewegen.

Der Fahrer sollte nachts von einer Streife kontrolliert werden, reagierte aber nicht auf Anhaltesignale. In der Ortslage Lehnin kollidierte der Mann mit einer Schranke, verliess sein Auto und rannte in den Wald. Als er wieder vom Baum gestiegen war, nahm die Polizei ihn mit zur Wache. Ein Alkoholtest ergab 0,9 Promille. (afp/mbo)

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.