Eine Bloggerin aus China hat versucht, vor laufender Kamera einen lebendigen Oktopus zu essen. Ihr Video ging viral – aber nicht wegen ihr, sondern wegen des wehrhaften Tiers.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Mit Videos Millionen von Klicks im Netz zu erlangen, ist der Traum vieler junger Menschen. Und genau das hat eine sogenannte Livestreamerin aus China nun geschafft - unfreiwillig wohlgemerkt.

Vor laufender Kamera versuchte die Frau, eine lebendigen Oktopus zu essen. Die Betonung liegt auf "versuchte". Denn der achtarmige Tintenfisch hielt von dieser Idee überhaupt nichts und wehrte sich. Nur mit viel Kraft schaffte es die Frau, sich von dem Oktopus, der sich an ihr festgesaugt hatte, zu befreien. Zurück bleibt eine kleine blutende Wunde im Gesicht.

Zum Glück landete aber auch der missratene Versuch, das Tier zu essen, im Netz. Das Video ging viral.

China: Bloggerin will Oktopus essen, doch das Tier wehrt sich

Eine Bloggerin aus China hat versucht, für ein Video einen lebendigen Oktopus zu essen. Ihr Video ging viral – aber nicht wegen ihr. © YouTube

Wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtete, handelt es sich bei der Frau um die Bloggerin "seaside girl Little Seven", die auf der Kurzvideo-Plattform Kuaishou live ging.

Das Video wurde aber vergangenes Wochenende auch bei Youtube hochgeladen und hat dort bereits nach wenigen Tagen mehr als drei Millionen Klicks erlangt.

Die Zuschauer feiern das Tier für seine Gegenwehr. "Gut gemacht, Oktopus. Die menschliche Dummheit muss jetzt aufhören", "Karma, wunderbar" oder "Ich liebe Happy-Endings. Ich hoffe, dem Oktopus geht's gut", wird unter dem Video unter anderem geschrieben.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © Screenshot Youtube.com