Er gehört zu den Clubs, die auch über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt sind: Der "Club der Visionäre" in Berlin ist vollständig ausgebrannt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Bei einem Grossbrand in einem Berliner Club sind am Samstagmorgen drei Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Feuerwehr mitteilte, brannte der auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannte "Club der Visionäre" am Flutgraben an der Grenze zwischen den Stadtteilen Kreuzberg und Treptow "fast vollständig aus".

Feuerwehr bringt Gäste in Sicherheit

Die Feuerwehr war demnach mit 70 Einsatzkräften vor Ort. Ein Übergreifen des Feuers auf eine benachbarte Tankstelle habe verhindert werden können. Medienberichten zufolge wurden auch mehrere Druckgasflaschen rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

Laut Medienberichten gelang es den Einsatzkräften auch, mehrere Menschen von dem brennenden Gelände zu retten.

"Erst Notre Dame und dann das"

Die Brandursache war am Nachmittag noch unklar. Experten untersuchten das Gelände. Im Internetdienst Twitter äusserten sich zahlreiche Fans des auch bei vielen Berlin-Touristen beliebten Clubs entsetzt über das Geschehen.

"Erst Notre Dame und dann das", hiess es in einem Tweet. Vielfach wurde auch ein rascher Wiederaufbau der zerstörten Gebäude gefordert, allerdings "mit besserem Brandschutz".

Der "Club der Visionäre" erstreckt sich über Holzterrassen auf mehreren Ebenen an einem grün umwucherten Kanal nahe der Spree. Getanzt wurde hier - auch von Touristen - zu Elektro, House und Techno. Bekannte DJs legten auf - für die letzte Veranstaltung in der Nacht zum Samstag waren Künstler aus Japan angekündigt gewesen. (hub/afp/dpa)

Bildergalerie starten

Ostseebad Wustrow: Feuer vernichtet Strandhotel - Millionenschaden

Feueralarm statt Erholung: Mehr als 70 Gäste und Mitarbeiter eines Strandhotels im Ostseebad Wustrow müssen sich wegen eines Brandes ins Freie retten. Das Hotel brennt komplett nieder. (hub/dpa)