Das hätte auch anders ausgehen können! Eine Frau entdeckt eine Panzerfaustgranate, hält sie aber für Deko und lackiert sie zuhause um.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Eine 32-Jährige aus Kemnath in der Oberpfalz hat beim Joggen eine Panzerfaustgranate gefunden und mitgenommen - ohne zu wissen, was sie da entdeckt hatte.

Die Frau habe die Granate am Mittwoch mit nach Hause genommen und sie zunächst schwarz umlackiert, um sie als Deko zu benutzen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Im Laufe des Tages recherchierte die Frau dann aber und fand heraus, was sie da tatsächlich gefunden hatte. Sie rief die Polizei und übergab die Granate.

Panzerfaustgranate zum Glück ohne Zünder und Sprengstoff

Gefahr bestand allerdings nicht, auch muss die Frau keine Ermittlungen befürchten: Die Polizei konnte die Granate als Übungsgranate ohne Zünder und ohne Sprengstoff identifizieren, die wahrscheinlich von einem nahe gelegenen Truppenübungsplatz stamme.

"Es ist entweder ein amerikanisches oder ein deutsches Modell - das können wir noch nicht sagen, wegen der Umlackierung", sagte ein Polizeisprecher.

Der Beamte bat darum, bei derartigen Funden sofort die Polizei zu rufen, den Gegenstand aber keinesfalls anzufassen und schon gar nicht mit nach Hause zu nehmen. (dpa/hub)

Bildergalerie starten

Aus die Maus: Skurrile Todesanzeigen

Aus die Maus: Eine Sammlung ungewöhnlicher Ablebe-Meldungen.