Auf einem russischen Tanker hat sich eine Explosion ereignet, bei der mindestens drei Matrosen ums Leben gekommen sind.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Bei der Explosion auf einem Tanker in einem Hafen der Stadt Machatschkala in russischen Teilrepublik Dagestan in Südrussland sind mindestens drei Matrosen ums Leben gekommen.

Drei weitere kamen am Dienstag mit Verbrennungen in ein Krankenhaus, teilten die Behörden der Agentur Interfax zufolge mit. Ein Matrose befinde sich in kritischem Zustand, weil grosse Teile seiner Haut verbrannt seien.

Kein Öl ins Wasser geflossen

Zu dem Unglück in Machatschkala am Kaspischen Meer kam es nach Angaben des russischen Katastrophenschutzministeriums beim Abpumpen von Rohöl.

Auf dem russischen Schiff befanden sich zwölf Besatzungsmitglieder. Öl sei nicht ins Wasser gelangt. (hub/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.