Fake-News-Alarm in Ungarn: Das Staatsfernsehen des Binnenlandes fiel auf die Satire-Website "Noktara" herein. Die hatte behauptete, die Stadt Essen habe sich während des Ramadan aus Respekt vor Muslimen in Fasten umbenannt.

Weitere aktuelle News finden Sie hier

In dem Satire-Artikel hatte es gehiessen, die Stadtverwaltung wolle mit der Umbenennung das angeschlagene Image der Ruhrgebiet-Stadt aufpolieren. Zuvor hatte die umstrittene Entscheidung der Essener Tafeln, zeitweise keine Ausländer mehr aufzunehmen, für Furore gesorgt.

Essen wird zu Fasten

In der wichtigsten ungarischen Nachrichtensendung "Híradó" ging es zunächst um die Bedeutung des christlichen Pfingstfestes, dann folgte ein Bericht über Deutschland. Thema waren angebliche Auseinandersetzungen in zwei Erstaufnahme-Einrichtungen in Dresden.

Dann wurde die Satire-Story vorgestellt – und zwar als Fakt. Die Ortsschilder seien bereits temporär ausgewechselt worden, berichtete die Sendung und blendete währenddessen die Meldung von "Noktara" ein.

Geschichten aus dem Morgenland

Hinter "Noktara" stehen zwei Deutsche mit muslimischem Hintergrund, Derya Sami Saydjari und Soufian El Khayari. Ihre Website wird auch schon mal als "muslimischer Postillon" bezeichnet. Ihr Humor kam aber zumindest in Ungarn nicht an, denn die Meldung wurde dort als Bewies für die Islamisierung Deutschlands gewertet.

Hätten die Journalisten in den FAQ's von "Noktara" nachgelesen, wäre der Bericht als Satire zu enttarnen gewesen. Dort steht: "[…] geben wir wenigstens zu, dass unsere Meldungen frei erfunden sind und aus Tausendundeiner Nacht stammen. Oftmals haben unsere Nachrichten jedoch einen realen oder tagesaktuellen Bezug."

In den sozialen Medien sorgte die Panne für Spott und Häme. "Propaganda at its best: Wenn Ungarns staatlicher Fernsehsender zwischen Satire und Realität nicht unterscheiden will", twitterte eine Userin.

Andere Nutzer können die Story kaum fassen und vermuten sogar den nächsten Streich der "Noktara"-Macher dahinter: "Ich bin mir gerade unsicher, ob das ungarische Staatsfernsehen wirklich so doof ist, oder ob das der nächste Gag von Noktara ist. Aber alleine schon der Beitrag über die Umbenennung von Essen in Fasten ist schon toll!"  © 1&1 Mail & Media / CF