Bei einem Unfall ihres Autos mit einem Streifenwagen sind im sächsischen Plauen am Nikolaustag zwei ältere Menschen lebensgefährlich verletzt worden.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Wie die Polizei mitteilte, wollte ein 84-Jähriger mit seinem Wagen über eine Kreuzung fahren, als ihm das Polizeifahrzeug mit Blaulicht in die Seite krachte. Das Auto des Mannes schleuderte gegen zwei Verkehrsschilder und eine Laterne und blieb an einer Hauswand stehen.

Der Fahrer und seine 78-jährige Begleiterin wurden mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die drei Polizisten in dem Streifenwagen kamen mit leichteren Blessuren davon.  © dpa

Schwerer Unfall in Südkorea: Massenkarambolage wegen Blitzeis

Auf einer Autobahn unweit der südkoreanischen Hauptstadt Seoul wurden Reisende offenbar von Blitzeis überrascht. Die Folge: Eine Massenkarambolage mit 21 Fahrzeugen.