Ein Raser hat einen Fussgänger in Hamburg angefahren und tödlich verletzt. Hintergrund des Unfalls in der Nacht zum Sonntag könnte ein illegales Rennen sein, wie die Polizei mitteilte.

Mehr Panorama-News gibt es hier

Die Polizei sucht deshalb Zeugen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge fuhr ein 23-Jähriger mit einem PS-starken Auto wohl mit überhöhtem Tempo stadteinwärts, als der Fussgänger die Fahrbahn überqueren wollte. Er blieb nach der Kollision schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen und wurde reanimiert, starb jedoch später im Krankenhaus. Die Polizei stellte das Auto und den Führerschein des 23-Jährigen sicher. Es wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und der Beteiligung an einem verbotenen Autorennen eingeleitet.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - aussergewöhnliche Fotos aus aller Welt.