Eigentlich sollte ein Burger preiswert sein. In einem Restaurant in Tokio müssen die Gäste für eine speziell kreierte Variante allerdings tief in die Tasche greifen: Umgerechnet rund 800 Euro kostet der kulinarische Genuss des Luxusbrötchens.

Mehr Panorama-Themen finden Sie hier

Beim Gedanken an einen saftigen Burger dürfte vermutlich vielen Menschen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Doch bei dem Burger, der demnächst in einem Restaurant in Tokio auf der Speisekarte steht, muss der Hunger schon sehr gross sein: Denn einerseits ist die Kreation an sich mit einem ein Kilogramm schweren Patty riesig, und andererseits kostet der Burger die stattliche Summe von umgerechnet etwa 800 Euro, wie unter anderem der britische "Mirror" berichtet. Aber was macht den Burger so besonders?

Das sind die Zutaten des Luxus-Burgers

Der von Küchenchef Patrick Shimada kreierte XXL-Burger besteht nur aus feinsten Zutaten. So dürfen sich die Kunden neben den üblichen Burger-Bausteinen wie Käse, Tomaten und Zwiebeln unter anderem auf feinstes Wagyu-Rindfleisch und Trüffel freuen. Krönender Abschluss des Luxus-Burgers ist ein mit Gold bestäubtes Brötchen. Zudem werden dazu Pommes und eine Flasche Champagner oder Wein serviert.

Der Burger von Patrick Shimada wurde übrigens aus einem ganz besonderen Anlass kreiert: Dem Beginn des neuen Zeitalters "Reiwa", das in Japan mit der Thronbesteigung von Kronprinz Naruhito am 1. Mai beginnt. Bis Juni soll der Burger diesem Anlass zur Ehre auf der Karte des Restaurants zu finden sein.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bayern-Profi Franck Ribéry hat sich in einem Interview zur Goldsteak-Affäre geäussert. Darin bemängelt er den öffentlichen Umgang mit seiner Person.