Hüte für Katzen: Ein japanisches Paar stellt aus Katzenhaar Kapitänsmützen, Perücken und andere Kopfbedeckungen her. Und zwar nicht für Menschen, sondern für die verschmusten Vierbeiner.

Weitere Panorama-Themen finden Sie hier

Ein Ehepaar aus Japan hat drei schottische Faltohrkatzen. Es gibt nur ein Problem: Die ganze Wohnung war voller Katzenhaare. Statt die Haarbüschel wegzuschmeissen, begannen sie daraus Kopfbedeckungen für ihre Lieblinge zu filzen. Die Ergebnisse präsentieren sie auf Instagram.

Kapitänsmützen und Perücken

Doch diese Hüte sind nicht nur herkömmliche Kappen, sondern vor allem kreative Ideen. Von einem Kapitänshut bis zur Donald-Trump-Frisur ist alles dabei.

Ein Schaf oder eine Katze? Dieser verschmuste Stubentiger bekommt ganz einfach Hörner verpasst.

Was passt zu einer Katze? Natürlich eine Löwen-Mähne! Allerdings handelt es sich hierbei um keinen Hut, sondern eher um eine ganze Verkleidung. Der Karneval kann kommen.

Diese Katze scheint ein echter Baseball-Fan zu sein. Genau deshalb machten ihm seine Besitzer auch eine klassische Cap - nur die extra Ohren kennt man von herkömmlichen Schirmmützen nicht.

Oder wie wäre es mit Donald Trump zu Hause? Natürlich darf dabei die Krawatte nicht fehlen, um den Präsidenten-Look abzurunden.

Diese Baskenmütze kommt natürlich nur mit passender Brille zur Geltung.

Wie wäre es denn mit einer Enten-Mütze?

Bei dieser Katze haben es ihre Besitzer vielleicht etwas zu gut gemeint - vielleicht hatten sie auch einfach zu viele Haare übrig.

Ahoi, Herr Leichtmatrose! Diese Katze zieht es offenbar auf die sieben Weltmeere hinaus.

Aber auch Schnecken-Fühler machen sich als Hut gut.

Ob die Hüte die Ohren der Katzen wärmen oder einfach nur niedlich aussehen sollen, bleibt dabei offen. (amw)  © spot on news

Katzen gehen gemeinsam auf Schäferhund los

Ein Schäfer gerät mit seinem Hund in das Revier eines Katzenrudels. Ein böser Fehler: Gemeinsam gehen die Katzen auf den Hund los.