Drogenspürhunde am Frankfurter Flughafen haben in Gepäckstücken Drogen mit Millionenwert entdeckt - in Babynahrung.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Wie der Zoll am Freitag berichtete, wurden die Kuriere aus Südamerika am 24. und 26. Januar bei der Einreise vorläufig festgenommen. Der erste hatte 12 Kilogramm Kokain dabei, der zweite 15 Kilogramm.

"In beiden Fällen fand der Zoll das Rauschgift im Reisekoffer der Männer, jeweils in 15 Dosen mit Babynahrung versteckt", berichtete der Zoll. Der Schwarzmarktwert des Rauschgifts beläuft sich laut Zoll insgesamt auf rund eine Million Euro. Solche Mengen finde der Zoll sonst eher in Grossfracht, sagte eine Sprecherin.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Weltweite Proteste gegen Rassismus. Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - aussergewöhnliche Fotos aus aller Welt.


  © dpa