Im November 2009 verschwand der damals 25-jährige Larry M. spurlos. Fast zehn Jahre später wurde seine Leiche gefunden – und das an seinem alten Arbeitsplatz.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein Supermarkt im amerikanischen Bundesstaat Iowa schloss 2016 seine Tore. 2019 wurde das ehemalige Geschäft schliesslich ausgeräumt. Beim Verschieben des Inventars fanden die Arbeiter eine Leiche, die nun eindeutig identifiziert werden konnte: DNA-Tests ergaben, dass es sich um den 2009 verschwundenen Larry M. handelt. Auch seine Kleidung stimmt mit der damals angegebenen Beschreibung überein.

Leiche war hinter dem Kühlschrank

Nach einem Streit ist Larry M. 2009 von zu Hause weggelaufen. Seine Eltern meldeten ihn als vermisst und gaben auch an, dass er möglicherweise irrational handeln würde, da er Medikamente nehme.

Die nun gefundene Leiche lag hinter einem der Kühlschränke. Die Fläche darauf wurde laut einem Bericht von CNN als Lager- und Abstellplatz genutzt. Ausserdem gönnten sich die Mitarbeiter hier ab und zu eine kurze Pause dort.

Ungeklärte Fragen zu Larry M.

Larry M. scheint nach seinem Verschwinden an seine damalige Arbeitsstätte zurückgekehrt zu sein. Ersten Erkenntnissen zufolge fiel er in einen etwa 50 Zentimeter breiten Spalt zwischen der Wand und den Kühlgeräten. Mögliche Hilfeschreie wurden von dem Lärm der Kühlschränke übertönt.

Bisher gehen die Verantwortlichen von einem natürlichen Tod aus. Warum niemand die Leiche früher entdeckte, ist bisher aber nicht klar. (awa)

Berlin: Brandanschläge auf Autos nehmen zu

In Berlin sind in diesem Jahr bisher 279 Fahrzeuge angezündet oder durch Flammen beschädigt worden. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Fälle gestiegen.
Teaserbild: © Getty Images/iStockphoto