Die mexikanische Stadt Guadalajara ist nicht gerade für winterliche Witterung bekannt. Nun aber versank die Metropole geradezu in weiss - Grund dafür war ein gewaltiger Hagelsturm.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Den Bewohnern von Guadalajara in Mexiko hat sich am Sonntag ein ungewöhnlicher Anblick geboten.

Ein Hagelsturm hatte Teile der Stadt in weiss eingedeckt. Im Stadtteil Rancho Blanco lag der Hagel, der in der Nacht gefallen war, bis zu einem Meter tief, wie die Zivilschutzbehörde des Bundesstaates Jalisco mitteilte.

Auf Bildern waren Autos nur noch zur Hälfte zu sehen. Es werde daran gearbeitet, die Strassen frei zu räumen, hiess es.

In der Millionenstadt im Süden des lateinamerikanischen Landes liegt die Durchschnittstemperatur im Juni bei etwa 24 Grad, allerdings sind die Sommermonate die niederschlagsreichste Zeit in Mexiko. (dpa/fte)

Bildergalerie starten

Mexiko: Guadalajara unter Hagel begraben

Ein Hagelsturm hat die mexikanische Stadt Guadalajara lahmgelegt. Der Gouverneur der Stadt sprach anschliessend von einem Phänomen, das in Zusammenhang mit dem Klimawandel stehen müsse. (msc/dpa)