Vor dem Landgericht Itzehoe hat am Donnerstag ein Mordprozess gegen ein Paar begonnen, das einen Mann zerstückelt und einbetoniert haben soll.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden vor, den ehemaligen Lebensgefährten der Frau im Frühjahr 2017 heimtückisch getötet zu haben.

Das 41 Jahre alte Opfer soll von der Frau in eines der Kinderzimmer des gemeinsam bewohnten Reiterhofs gelockt worden sein. Dort soll der Mann seinen Nebenbuhler mit zwei Schüssen in den Hinterkopf niedergestreckt haben. Die Leiche sollen die Angeklagten zerstückelt und einbetoniert haben.

Zum Prozessauftakt schwiegen die 37-Jährige und ihr 47 Jahre alter Freund zu den Vorwürfen. Die Schwurgerichtskammer hat für den Indizienprozess bislang 17 Verhandlungstage anberaumt.

Bis Mitte November sollen zahlreiche Zeugen und Sachverständige gehört werden. Die Verhandlung wird am 6. September mit der Beweisaufnahme fortgesetzt.  © dpa

Schlimme Waldbrände in Brasilien

Brasilien erlebt momentan schlimme Waldbrände. Grosse Teile des südlichen Amazonasbeckens stehen in Flammen.