In Österreich sind die Behörden gegen Rechtsradikale vorgegangen. Insgesamt werde gegen 32 Verdächtige ermittelt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Die Behörden in Österreich sind am Dienstag gegen die rechtsradikale Szene vorgegangen. Wie das Justizministerium mitteilte, wurden im ganzen Land zahlreiche Objekte durchsucht.

Es werde gegen 32 Verdächtige wegen des Verdachts neonazistischer Umtriebe ermittelt. Das Ministerium will am Nachmittag in einer Pressekonferenz über Details informieren.  © dpa

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.