Ein grüner Welpe von einer Schäferhündin? Eine US-Familie aus North Carolina staunte nicht schlecht über den ungewöhnlich gefärbten Nachwuchs. Den passenden Namen verpassten sie ihm auch gleich.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Das kleine grüne Wunder wurde am 10. Januar in Canton, North Carolina, geboren. Die Familie Stamey freute sich riesig, als ihre Schäferhündin Gypsy gleich acht kleine Welpen zur Welt brachte.

Alle Jungtiere kamen gesund auf die Welt, was nicht garantiert ist, gerade bei grösseren Würfen. Eines der kleinen Fellbündel leuchtete allerdings grünlich zwischen den anderen weissen und schwarzen Welpen hervor.

Klein, grün und richtig wütend: So wurde der Welpe grün

Besitzerin Shana Stamey war komplett überrumpelt von der ungewöhnlichen Färbung des Hundenachwuchses. Die Namensfindung wurde durch die Farbe aber deutlich erleichtert, wie Stamey dem Sender WLOS laut "Daily Mail" erklärte: "Hulk! Er war limettengrün und super wütend. Also ja, er wurde zum Hulk. Wir dachten auch an Gremlin oder Pistazie als Namen, nennen ihn manchmal auch Mr. Green", so die Besitzerin.

Das ist der Grund für die grüne Färbung

Laut der Tierärztin der Familie geschieht die grüne Färbung des Fells im Mutterleib durch Mekonium, auch Kindspech oder Darmpech genannt. Dabei handelt es sich um den ersten Stuhl der kleinen Tiere. Auch Biliverdin, ein Abbauprodukt des Blutfarbstoffes Hämoglobin, in der Plazenta kann für die Färbung verantwortlich sein. Gerade weisses Fell ist empfindlich und nimmt schnell die Farbe an.

So oder so ist die grünliche Färbung nicht gefährlich für den kleinen Hulk. Mit der Zeit wird sie durch Bäder und das Abschlabbern des Fells durch Hundemutter Gypsy wieder verschwinden. Dann wird Mr. Green mit seinen sieben Geschwistern von der Familie Stamey zur Adoption freigegeben, in klassischem weissem Schäferhundfell gekleidet.  © 1&1 Mail & Media / CF

Schneebrille für Vierbeiner: Hund flippt völlig aus

Ein Hund aus Vermont bekommt eine neue Schneebrille und ist völlig begeistert.